Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: STRAWINSKI . 3D - Petruschka . Der Feuervogel . Le Sacre du Printemps - Tiroler Landestheater Innsbruck Uraufführung: STRAWINSKI . 3D - Petruschka . Der Feuervogel . Le Sacre du...Uraufführung: STRAWINSKI...

Uraufführung: STRAWINSKI . 3D - Petruschka . Der Feuervogel . Le Sacre du Printemps - Tiroler Landestheater Innsbruck

PREMIERE 28.02.2015, Großes Haus. -----

Choreographien von Enrique Gasa Valga & Pierre Wyss. Anfang des 20. Jahrhunderts sorgten die „Ballets Russes“ unter ihrem Impresario Serge Djagilew für Furore, waren sie doch Anziehungspunkt für Künstler aller Gattungen, die neue Wege für die Tanzkunst suchten. Unter ihnen war Igor Strawinski, der etliche Ballettmusiken für Djagilews Truppe komponierte.

 

Drei dieser Werke sind nun Grundlage für Enrique Gasa Valgas Tanzabend, an dem das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck unter der Leitung von Chefdirigent Francesco Angelico live spielen wird.

 

Für einen wahren Bühnenskandal sorgte Le Sacre du Printemps (Das Frühlingsopfer). Strawinski arbeitet hier über weite Strecken mit einem fiktiven „style barbare“, d. h. mit einfachen, kurzen, einprägsamen Motiven. Diese werden im Laufe der Komposition immer wieder anders akzentuiert, neu geordnet und geschichtet – und gewinnen so eine magische Ausstrahlung, die bis heute unzählige ChoreographInnen zu neuen Interpretationen des heidnischen Rituals inspiriert hat.

 

Parallel zu Sacre schuf der Komponist die Burleske Petruschka, in der eine Marionette zum Leben erwacht und durch das teuflische Arpeggio ihrer Sprünge die Geduld der Musiker testet. Diese zunächst als musikalische Skizze angelegte Komposition arbeitete Strawinski dann zu einem großen Tanzspiel aus.

 

Der Feuervogel gilt als die erfolgreichste Komposition Strawinskis. Bis heute verzaubert sie das Publikum mit der Geschichte vom Prinzen, der die Prinzessin mit Hilfe des märchenhaften Feuervogels aus den Fängen des bösen Zauberers befreit.

 

Musikalische Leitung Francesco Angelico

 

LE SACRE DU PRINTEMPS - PETRUSCHKA:

Inszenierung & Choreographie Enrique Gasa Valga

Libretto Enrique Gasa Valga & Katajun Peer-Diamond

 

DER FEUERVOGEL:

Inszenierung & Choreographie: Pierre Wyss

Bühne Helfried Lauckner

Kostüme Andrea Kuprian

 

PETRUSCHKA

Petruschka Jeshua Costa

Mohr Léo Maindron

Ballerina Lara Brandi

Gaukler Paolo Giglio

Jahrmarktbesucher Ensemble

Pianisten Stella Serena & John Groos

 

DER FEUERVOGEL

Der Geist der Revolution (Der Feuervogel) Marie Stockhausen

Der gute Mann (Ivan Tsarewitsch) Albert Nikolli

Der Tyran (Kaschtei) Gabriel Marseglia

Die Frauen (Die Prinzessinnen) Ensemble

Die Männer (Kaschtscheis Sbirren) Ensemble

 

LE SACRE DU PRINTEMPS

Opfer Mohana Rapin

Jüngling Samuel Maxted

Der Weise Leoannis Pupo-Guillen

Die 300-Jährige Marie Stockhausen

Männer und Frauen Ensemble

 

Eine halbe Stunde vor Beginn jeder Vorstellung findet eine Einführung im Foyer statt.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑