Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG Tanzprojekt: ZEITSPRUNG BI-MOTION EINE STADT IN BEWEGUNG -Theater BielefeldURAUFFÜHRUNG Tanzprojekt: ZEITSPRUNG BI-MOTION EINE STADT IN BEWEGUNG...URAUFFÜHRUNG...

URAUFFÜHRUNG Tanzprojekt: ZEITSPRUNG BI-MOTION EINE STADT IN BEWEGUNG -Theater Bielefeld

PREMIERE 19.06.2014 // 14:00 Uhr // Stadthalle Bielefeld. -----

800 Jahre Bielefeld – ein Jubiläum, welches mit einem einzigartigen Zeitsprung-Projekt gefeiert und in Szene gesetzt wird: 800 Bielefelder Bürgerinnen und Bürger gestalten gemeinsam in der Stadthalle einen Tanz- und Musikabend.

Mit dabei sind das Tanztheater Bielefeld und die Bielefelder Philharmoniker, der syrische Klarinetten-

Virtuose Kinan Azmeh, Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen sowie Laientänzer und -musiker jeglichen Alters. Das bisher größte Vermittlungsprojekt des Theater Bielefelds verschafft allen daran Beteiligten einen konkreten Zugang zur zeitgenössischen Tanzkunst und Musik.

 

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Vielfalt der Stadtgesellschaft: Welche Traditionen und Rituale kennt die Stadt? Welche geschichtlichen Ereignisse haben Bielefeld in besonderer Weise geprägt? Und wie setzt sich die Bevölkerung der Stadt heute zusammen?

 

Mit diesen und vielen anderen Fragen des menschlichen Zusammenlebens im urbanen Raum beschäftigen sich die Beteiligten in diesem 16. Zeitsprung-Projekt. Die Bühne wird zu einem Spiegel unserer Stadt und all ihrer Bewohner, gleich welcher Herkunft, welcher Religion und welchen Alters. So wird Bi-Motion mit vielen unterschiedlichen Künstlern auf großer Bühne ein unvergessliches Highlight zum 800. Geburtstag der Stadt Bielefeld.

 

Konzept, Inszenierung und künstlerische Gesamtleitung Gregor Zöllig //

Musikalische Leitung Alexander Kalajdzic //

Projektleitung und Tanzvermittlung Kerstin Tölle //

Choreographie Gregor Zöllig // Michael Langeneckert // Tanztheater-Ensemble //

Komposition Rolf Sudmann // Christian van den Berg u.a. //

Bühne Tilo Steffens //

Kostüme Katharina Rode //

Musikvermittlung Britta Grabitzky // Rolf Sudmann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑