Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Theater Tatze „Doktor Leo Löwenherz“ im Theaterhaus Frankfurt am MainUraufführung: Theater Tatze „Doktor Leo Löwenherz“ im Theaterhaus Frankfurt...Uraufführung: Theater...

Uraufführung: Theater Tatze „Doktor Leo Löwenherz“ im Theaterhaus Frankfurt am Main

Premiere So 6.9.2009 um 15.00 Uhr, Schützenstraße 12

 

Hannes und Marie wollen Ärzte werden. Bis es soweit ist, untersuchen und operieren sie ihre Stofftiere. Diesmal schenken sie einem kleinen Löwen ein Herz.

 

Da passiert etwas, womit sie nicht gerechnet haben: der Stofflöwe erwacht zum Leben! Sie nennen ihn Leo und eine turbulente Zeit beginnt. Mit dem frechen Löwen verwandelt sich die ganze Welt um sie herum. Die Dinge werden lebendig. Hannes und Marie begegnen sprechenden Wärmflaschen, meuternden Krücken und dem Edlen Ritter Broncho Fortunati... Und zum guten Schluss will Leo sogar selber Arzt werden. Ob er das schafft?

 

Ein Herz für den Stofflöwen – turbulentes Figurentheater für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie.

 

„Doktor Leo Löwenherz“, entwickelt von den beiden Figurenspielern Marius Kob und Johanna Pätzold, ist eine Produktion des Deutschen Kinder Zentrums für herz- und krebskranke Kinder e.V. Der Verein ermöglicht lebensrettende Behandlungen und Hilfen für Kinder aus dem In- und Ausland. Dafür arbeitet der Verein mit vielen Kinderfachkliniken zusammen. Das Theaterstück „Doktor Leo Löwenherz“ wurde für die Aufführung in Kinderkliniken entwickelt, um die Genesungsprozesse kleiner Patientinnen und Patienten zu fördern. Darüber hinaus wird es auch in öffentlichen Theaterräumen gespielt, um auf die Aktivitäten des Vereins aufmerksam zu machen. Mehr Informationen unter www.deutscheskinderzentrum.de und www.doktorleoloewenherz.de

 

Spiel: Johanna Pätzold, Marius Kob / Regie: Michael Speer / Ausstattung: Johanna Pätzold, Marius Kob

 

Spieltermine: Mo 7.9. 11.00, Di 8.9. 11.00, Mi 9.9. 11.00, Do 10.9. 11.00

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑