Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: UMSIEDELN - Ein Stadtprojekt von Prinzip Gonzo - Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin Uraufführung: UMSIEDELN - Ein Stadtprojekt von Prinzip Gonzo -...Uraufführung: UMSIEDELN...

Uraufführung: UMSIEDELN - Ein Stadtprojekt von Prinzip Gonzo - Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere 10. März 2017, 19.30 Uhr, Alte Polizeiwache, Amtstraße Schwerin. -----

Mecklenburg-Vorpommern. In keinem Bundesland war nach dem Ende des 2. Weltkrieges der Anteil von Flüchtlingen und Vertriebenen in der Bevölkerung größer. Seit der Wende stellt die zunehmende Entvölkerung vieler Gemeinden das Bundesland vor eine Vielfalt von Problemen.

 

Raum und dessen Nutzung sind hier einem permanenten Wandel unterzogen. Felder verwildern und werden neu aufgeteilt, Häuser werden vom Hof zur Pension zum Materialhaufen. Existenzgrundlagen bieten sich ebenso schnell wie sie verschwinden. Beeinflusst das Wissen um die eigene Geschichte, um die Erfahrung mit Flucht und Vertreibung, Umsiedlung und Heimatverlust den Blick auf die Vertriebenen unserer Gegenwart?

 

Die theatrale Installation UMSIEDELN möchte diesen Möglichkeiten nachgehen, und verbindet historisches Material mit utopischer Fiktion. In einer Kooperation zwischen dem Mecklenburgischen Staatstheater und dem freien Theaterkollektiv PRINZIP GONZO wird ein leerstehendes historisches Gebäude in Schwerin in eine temporäre Spielstätte verwandelt, die ZuschauerInnen einlädt, eine Führung durch ein mit Stadtgeschichte und Zukunftsmöglichkeiten gefülltes Geisterhaus zu erleben.

 

Das fünfköpfige Regiekollektiv PRINZIP GONZO realisiert seit seiner Gründung 2010 in wechselnden Konstellationen Theaterprojekte in der freien Szene und an Stadt-und Staatstheatern in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. In der Spielzeit 2016/2017 kommt PRINZIP GONZO zum ersten Mal als Gruppe für ein Stadtprojekt mit dem Schauspielensemble nach Schwerin.

 

Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei und findet im gesamten Haus statt, auch an Orten, die nur über Treppen und enge Gänge zu erreichen sind. Deswegen empfiehlt sich bequemes Schuhwerk. Einzelne Sitzgelegenheiten stehen bereit.

 

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste

 

Inszenierung Alida Breitag / David Czesienski / Robert Hartmann / Holle Münster / Tim Tonndorf

Dramaturgie Julia Korrek

 

Mit:

Katrin Heinrich

Vincent Heppner

Stella Hinrichs

Robert Höller

Martin Neuhaus

Sebastian Reusse

Anja Werner

Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑