Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: WACHSWETTER von JOHANNA VAN ERDEN, Theater praesent in InnsbruckURAUFFÜHRUNG: WACHSWETTER von JOHANNA VAN ERDEN, Theater praesent in InnsbruckURAUFFÜHRUNG:...

URAUFFÜHRUNG: WACHSWETTER von JOHANNA VAN ERDEN, Theater praesent in Innsbruck

Premiere: 4. Dezember 2012, 19:30 im Theater praesent Jahnstraße 25 6020 Innsbruck. -----

Theater praesent zeigt im Rahmen des 3. Freien Theaterfestivals die Uraufführung „Wachswetter“ der deutsch-österreichisch-schweizerischen Autorin Johanna van Erden.

DAS THEMA „Endlich Weltuntergang!“ ist das Thema des 3. Freien Theaterfestivals. Daher zeigt das seit 2006 bestehende und seit damals kontinuierlich professionell produzierende Theater praesent am eigenen Spielort in der Jahnstraße 25 in diesem Stück das Bestehen und Vergehen eines sogenannten „kleinen Lebens“ - Quasi einen ganz persönlichen Weltuntergang.

 

Lini, eine alte Frau aus bäuerlichem Milieu, schafft ein letztes Mal Ordnung in ihrer Wohnung, bevor sie ins Krankenhaus geht, um dort zu sterben. Davor erzählt sie. Und sie hat viel zu erzählen! Die Lini lebt an ihr Ende. Das nennt man Sterben, ist aber Leben. Gar nicht unbedingt der schlechteste Teil, nur der letzte halt … Johanna van Erden schafft es, die Thematik des menschlichen Weltenuntergangs Tod ohne Trauer, Rührseligkeit, Larmoyanz, Kitsch oder erhobenen Zeigefinger zu erzählen. Ihre Lösung: Humor. So einen Text gibt es kein zweites Mal!

 

Theaterleiter und Regisseur Florian Eisner zur künstlerischen Herangehensweise: „Um die innere Gedankenwelt der alten Lini besonders deutlich sichtbar zu machen, bleibt die Darstellerin auf der Bühne vollkommen stumm! Die Texte werden von zwei anderen Schauspielerinnen aufgenommen und eingespielt, während die Musik von Siggi Haider die Ebenen Text und Handlung mit einer extra komponierten und live gespielten Musik verbindet."

 

Regie: Florian Eisner.

Musik: Siggi Haider.

 

Mit: Ursula Hammermann

 

Vorstellungen: 7. 8. 11. 12. 13. 14. 15. 18. 19. 20. Dezember 2012 jeweils 19:30 im Theater praesent Jahnstraße 25 6020 Innsbruck

 

Kartenreservierungen unter www.theater-praesent.at/tickets oder Tel: +43 650 6436036 Regie: Florian Eisner Bühne und Ausstattung: Eva Praxmarer Musik: Siggi Haider Tonaufnahmen: Mike Moll Mit: Ursula Hammermann Sprecherinnen: Traudi Praxmarer, Ayla Antheunisse

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑