Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: WAHLSCHLACHT von Sebastian Seidel S’ensemble Theater Augsburg, SOMMERTHEATER JAKOBERWALLTURM Uraufführung: WAHLSCHLACHT von Sebastian Seidel S’ensemble Theater Augsburg,...Uraufführung:...

Uraufführung: WAHLSCHLACHT von Sebastian Seidel S’ensemble Theater Augsburg, SOMMERTHEATER JAKOBERWALLTURM

Premiere 25. Juli 2009 um 20.30 Uhr

 

Politik ist ein hartes Geschäft. Das haben wir schon immer geahnt. Nicht nur, dass man sich gegenüber den anderen Parteien durchsetzen muss, dass man es den Wählern recht machen soll und vor allem erst mal gewählt werden muss – innerhalb der eigenen Partei erfolgreich zu sein, ist nicht einfach!

Der Weg an die Spitze ist heikel und unwegsam und am Straßenrand steht so mancher, der einem gerne ein Bein stellen möchte. Wer ist Förderer, wer Konkurrent? Wem kann man vertrauen und wem nicht? Wer hat wirklich Erfahrung und wer blufft nur? Was wären die Herren Politiker nur ohne ihre Frauen, mit denen sie immer alles besprechen müssen? Und wer hat eigentlich wen in der Hand?

 

Die politischen Inhalte spielen dabei eine untergeordnete Rolle. Eher schon die Frage, wann welches Thema aus taktischen Gründen zu platzieren ist oder nicht. Das bedingungslose Grundeinkommen etwa. Sind die Wähler bereit für so eine gewaltige Idee oder birgt sie zu große Sprengkraft für die

Gesellschaft?

 

In „Wahlschlacht“ entspinnt sich ein Reigen voller Tücke und Komik. Drei Politiker in unterschiedlichen Lebensphasen wähnen sich kurz vor einem großen Karrieresprung. Die Gattinnen stärken ihnen den Rücken wie eh und je. Doch im entscheidenden Moment geht alles ganz anders aus, als vermutet...

 

Regie: Sebastian Seidel

Mit: Daniela Nering, Ronald Hansch, Heinz Schulan, Paul Hanisch

 

Weitere Vorstellungn: 31. Juli 09, 1., 7., 8., 13., 14., 15., 20., 21. und 22. August 09

Jeweils 20.30 Uhr

 

Sommertheater Jakoberwallturm. Bei schlechtem Wetter im S’ensemble Theater.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑