Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Winterreise" رحلة الشتاء Von Yael Ronen & Exil Ensemble", Maxim Gorki Theater BerlinUraufführung: "Winterreise" رحلة الشتاء Von Yael Ronen & Exil Ensemble",...Uraufführung:...

Uraufführung: "Winterreise" رحلة الشتاء Von Yael Ronen & Exil Ensemble", Maxim Gorki Theater Berlin

Premiere am Samstag, 8. April 2017, 19.30 Uhr, Bühne Maxim Gorki Theater. -----

Januar 2017. Das neu gegründete Exil Ensemble des Gorki – bestehend aus professionellen Neuberliner Schauspieler*innen aus Syrien und Palästina – unternimmt eine zweiwöchige Bustour durch das winterliche Deutschland, mit einem Abstecher in die Schweiz. Nun sind sie erstmals gemeinsam auf der Gorki-Bühne zu sehen und erzählen von ihren Eindrücken:

Welchen Blick werfen Ayham Majid Agha, Maryam Abu Khaled, Hussein Al Shatheli, Karim Daoud, Mazen Aljubbeh, Kenda Hmeidan und Yael Ronen auf dieses Exil-Land? Wie nehmen sie das Zusammensein mit den Eingeborenen, mit ihrem Mitspieler Niels Bormann, mit den Expert*innen, die versuchen, Deutschland zu erklären, mit dem Busfahrer wahr? Und was löst die neue Umgebung an Erinnerungen aus?

 

Das sieben-köpfige Exil Ensemble arbeitet seit November 2016 am Maxim Gorki Theater: Die Schauspieler*innen aus Afghanistan, Syrien und Palästina – Ayham Majid Agha, Maryam Abu Khaled, Hussein Al Shatheli, Karim Daoud, Mazen Aljubbeh, Kenda Hmeidan und Tahera Hashemi – spielen in der laufenden und kommenden Spielzeit in diversen Gorki-Produktionen und entwickeln eigene Projekte. Mit ihrem ersten Stück Winterreise رحلة الشتاء werden sie ab Sommer in den neun Städten gastieren, die sie während der Recherchereise besucht hatten. Begleitend gibt es ein umfangreiches theaterpädagogisches Programm von Gorki X.

 

Winterreise رحلة الشتاء ist eine Produktion des Maxim Gorki Theaters Berlin in Koproduktion mit dem Schauspielhaus Zürich, gefördert aus Mitteln der Kulturstiftung des Bundes Deutschland, der LOTTO-Stiftung Berlin, der Stiftung Mercator sowie durch den Lotteriefonds des Kantons Zürich.

 

Regie Yael Ronen

Bühne Magda Willi

Kostüme Sophie du Vinage

Musik Yaniv Fridel, Ofer Shabi

Video Benjamin Krieg

Puppenspiel Ariel Doron

Zeichnungen Esra Rotthoff

Dramaturgie Irina Szodruch

 

Mit: Maryam Abu Khaled, Mazen Aljubbeh, Hussein Al Shatheli, Niels Bormann, Karim Daoud, Kenda Hmeidan, Ayham Majid Agha

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑