Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Wir hüpfen nur aus Höflichkeit" von Josef Maria Krasanovsky in WienUraufführung: "Wir hüpfen nur aus Höflichkeit" von Josef Maria Krasanovsky in...Uraufführung: "Wir...

Uraufführung: "Wir hüpfen nur aus Höflichkeit" von Josef Maria Krasanovsky in Wien

Premiere: Montag, 28. April 2008, 20 Uhr, THEATER AN DER GUMPENDORFER STRASSE

 

Nachts. Sieben Menschen stehen in der Dunkelheit. Aus dem Nichts erscheint eine Tür und öffnet sich. Die Sieben treten ein – und sind verschwunden. Willkommen hinter der Türe!

Hanah Foucoult kratzt auf seiner Geige und gibt den Gentleman. Anabell Hale im quietschroten Regenmantel lässt Lichter an und ausgehen. Ismael ist und bleibt ein richtiger Lümmel. Beate Kasparov tanzt in seinem pinken Anzug Foxtrott und blickt düster. Holly spricht über das Hollywood der 30er Jahre und über eigentlich alles. Dunjasa Malakhoff wartet auf verschollene Piloten und Iovanka, die Alte, erscheint auf der Leinwand und möchte dicke Portugiesen sehen.

 

Nach ihrer ersten Produktion „Der Tag, an dem Dada in seinen Kopf stieg“, meldet sich die Compagnie Luna zurück.

 

Josef Maria Krasanovsky...

... 1976 in Salzburg geborener Regisseur und Autor. Gründete im Herbst 2006 gemeinsam mit den Schauspielern Sara Joana Müller und Wolfgang Oliver die Compagnie Luna. Das Ensemble formierte sich aus dem Bedürfnis, Theater zu machen, das alle Sinne anspricht und sich nicht an klassische Trennungen wie Tanztheater, Sprechtheater, Performance usw hält. Ein wesentlicher Aspekt ist die Entwicklung eigener Stoffe und Stücke. Der gemeinsame künstlerische Findungs- und Arbeitsprozess, fernab von Reproduktion oder Kulturpflege, ist der Kernpunkt der Arbeit, ergänzt um humoristische, surreale, groteske und phantastische Elemente. Die Compagnie arbeitet dabei eng mit dem Filmkollektiv „ziErKusS“ zusammen.

 

Inszenierung Josef Maria Krasanovsky

Bühne Lukas Siman

Josef Maria Krasanovsky

Kostüme Alexandra Burgstaller

Film/Video ziErKusS (Christoph Parzer, David Zuderstorfer, Günther Berger)

Musik Johannes Krasanovsky

Licht Lukas Siman

Hans Egger

Regieassistenz Christian Dewanger

Ausstattungsassistenz Nicole Wehinger

Produktion Sara Joana Müller

Martina Dattes

Max Glatzl

Technische Leitung Edgar Fontanari

 

Mit: Johannes Krasanovsky, Nora Krehan, Raphael Johannes Kübler, Barbara

Lehner, Sara Joana Müller, Ibrahim Öztoplu, Ulrich Scherzer und Flo Staffelmayr

 

Eine Koproduktion der Compagnie Luna mit dem TAG

 

Weitere Vorstellungen: 30. April bis 6. Mai 2008, täglich um 20 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑