Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
VII. Internationales Tanzfestival SoloDuo NRW + Friends 2015 in Köln - 04.-11. Okt. 2015VII. Internationales Tanzfestival SoloDuo NRW + Friends 2015 in Köln - ...VII. Internationales...

VII. Internationales Tanzfestival SoloDuo NRW + Friends 2015 in Köln - 04.-11. Okt. 2015

Copyright: Paul Sixta

Bereits im siebten Jahr veranstaltet 2015 BARNES CROSSING (Freiraum für TanzPerformanceKunst) in Köln das internationale Tanzfestival SoloDuo NRW + Friends.

 

An zwei Abenden gehen 24 Short-Cut-Choreografien, davon 9 Soli und 15 Duette (Soli max. 6 Minuten Länge, Duos max. 9 Minuten Länge) aus Deutschland, Niederlande, Italien, Spanien, Ungarn, Belgien und Luxemburg den Wettstreit.

 

Das Format des SoloDuo Tanzfestivals begeistert jedes Jahr das Publikum. Die ganze Bandbreite des jungen zeitgenössischen Tanzes aus Deutschland und Europa wird gezeigt. So ist für jeden etwas dabei und man kann einen breitgefächerten Eindruck der internationalen Tanzlandschaft komprimiert genießen.

 

Zum ersten Mal wird das Festival bereits am 04. Oktober durch einen Gala-Abend offiziell eröffnet, im Programm u.a. Soli und Duos aus sieben Jahre Festivalgeschichte! Die Performer kommen aus Deutschland und Ungarn. Mit dabei sind u.a. das Jury-Mitglied des diesjährigen Festivals, Ildikó Mándy, aus Budapest mit dem Solo: „Invidia“ und der Sieger der Kategorie „Bestes Solo“ aus 2014, Richter/Meyer/Marx aus Berlin mit der Produktion: „repair:move“. Ebenfalls zu sehen ist Photini Meletiadis mit „Lost in Translation“, „bestes Solo 2012“ und Ilona Pászthy, Initiatorin und künstlerische Leiterin des Festivals mit einem Auszug aus ihrer aktuellen Produktion 2015 sowie weitere Tanzschaffende aus der Geschichte des Festivals.

 

Im laufenden Wettbewerb sind dieses Jahr auch Gewinner aus den Vorjahren zu sehen, so u.a. am 09. Okt. Photini Meletiadis aus Köln, Gewinnerin „Bestes Solo 2012“, in dem Duo von Sara Blasco. Am 10. Oktober Richter/Meyer/Marx aus Berlin, bestes Solo 2014, mit ihrer Neuproduktion 2015. Und zum dritten Mal dabei sind Laura Witzleben aus Berlin und Hung-Wen Chen aus Rostock.

 

Programm

 

Eröffnung des Festivals SoloDuo NRW + Friends 2015 am 4. Oktober

mit Nachmittagsprogramm und GALA-Abend

So., 04.Okt. – 16:00 Uhr, ALTE FEUERWACHE (Kinosaal) Eintritt frei

 

Meet your local dancer! – Kölner Teilnehmer/innen des internationalen Festivals 2015 präsentieren ihre Arbeit – entspanntes Treffen zum Vorbeikommen und persönlichen Kennenlernen

 

Mit den Kölner Choreograf/innen und Tänzer/innen: Sonia Franken, Gonzalo Barahova, Photini Meletiadis, Sara Blasko, Valérie Kommer, Karoline Strys, Carla Jordao, Stephanie Miracle, Junyin Song

Im Rahmen eines entspannten Treffens am Nachmittag bietet Meet ypour local dancer! Einblicke in die Welt der Newcomer-Tanzszene in Köln zum gegenseitigen Kennlernen. In einer persönlichen Präsentation legen die jungen Kölner Teilnehmer/innen des laufenden Wettbewerbs Zeugnis ab von ihren Visionen und künstlerischen Arbeitsansätzen. Die junge Szene in Köln ist frisch und mutig – sie experimentiert mit dem Verschwinden der Grenzen in einem Denk-Raum, der Postmoderne und Barock miteinander verknüpft (Karoline Strys – Valérie Kommer); sie spielt mit der Vermischung von Tier- und Menschen-Wesen (Sonia Franken – Gonzalo Barahova); sie entdeckt das Verhältnis zwischen Körperlichkeit und Abstraktion neu (Carla Jordao – Stephanie Kommer); sie konfrontiert mit Fragen über das Leben in einer durch-ästhetisierten Welt (Sara Blasko – Photini Meletiadis); sie dreht durch und entwickelt eine verrückte Objekt-Beziehung zu einem geliebten Fetisch, dem eigenen Stuhl (Junyin Song). Das offene Gespräch mit den Kölner Künstler/innen der jungen Tanz-Generation wird dieses Jahr zum ersten Mal ermöglicht und ist ein Pilotprojekt des Veranstalters des Tanzfestivals, Barnes Crossing. Seien sie unser Gast - Nutzen sie ihre Chance zum gegenseitigen Kennenlernen!

 

Anschließend

18:00 Uhr, ALTE FEUERWACHE, (Kinosaal)

Einführendes Gespräch - Eintritt frei

im Rahmen des Festivals „Sichtweisen auf den zeitgenössischen Tanz“, von und mit Judith Ouwens – eine Einführung. „Manche Menschen gehen ungern in Tanzvorstellungen, weil sie denken, dass sie sie nicht verstehen könnten. Wenn auf der Bühne vielleicht gar keine Geschichte mehr erzählt wird und die Körper nicht wegen ihrer Schönheit bewundert werden können und auch nicht in erster Linie artistisches Können darbieten, was schaut man sich dann an, wenn man zeitgenössischen Tanz anschaut? Welche Fragen kann man an diese darstellende Kunst stellen und sich selbst mit ihrer Hilfe beantworten? Ich gehe der Tatsache auf den Grund, dass es immer so viele Sichtweisen wie Zuschauer gibt und nie falsch oder richtig.“ (Judith Ouwens)

 

Anschließend

So., 04. Okt, - 20:00 Uhr, ALTE FEUERWACHE (Aufführungssaal)

offizielle Eröffnung des Tanzfestivals mit GALA-Programm

Mitwirkende:

 Ildikó Mándy: „INVIDIA“ (Solo) (Jury-Mitglied des Festivals 2015 aus Budapest)

 Photini Meletiadis: „Lost in Translation“ aus Köln (Bestes Solo 2012)

 Franken-Barahova aus Köln-Berlin: Serving Suggestion (Duo aus dem laufenden Wettbewerb 2015)

 Richter/Meyer/Marx: „repair:move“ aus Berlin („bestes Solo“ 2014)

 Ilona Pászthy: Auszug aus der neuen Produktion 2015

 u.a.

Gesamtdauer ca. 70 Minuten.

VA-Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, 50670 Köln Eintritt 15,-- € | 9,--€ erm./

Reservierungen: +49 221-97315518 / info@barnescrossing.de

International dancefestival SoloDuo NRW + friends 2015

Eingeladene Künstler – Wettbewerb; 09.+10. Okt., 20:00 Uhr / Eintritt 13,00 €/09,00 € erm.

24 eingeladene Stücke, davon 9 SOLI und 15 DUOs

3 aus Essen, 4 aus Köln, 1 aus Köln & Berlin, 10 außerhalb NRW‘s , 6 nicht aus Deutschland. Vertretene Länder: Deutschland, Niederlande, Italien, Spanien, Ungarn, Belgien und Luxemburg

1. Raymond Liew Jin Pin: Red Head, DUO, Essen

2. Marie-Lena Kaiser: Eva und Uwe, DUO, Essen

3. Eva Pageix: La Pesnsierosa, SOLO, Essen

4. Karolina Strys und Valérie Kommer: A Solo for Two, DUO, KÖLN

5. Photini Meletiadis und Sara Blasko: EINS… ZWEI… FREI!, DUO, KÖLN

6. Carla Jordao und Stephanie Miracle: Drafting Plan, DUO, KÖLN

7. Yunjin Song: Scratchy, SOLO, KÖLN

8. Sonia Franken und Gonzalo Barahova: Serving Suggestion, DUO, Köln – Berlin

9. Laura Witzleben: *IN*, DUO, Berlin

10. Simone Wierød: WWW, DUO, Berlin

11. RICHTER/MEYER/MARX: Solo # 2 (Blow Out), SOLO, Berlin

12. Kathrin Knöpfle: LINUTUS, SOLO, Berlin

13. MUNO: Will you Still, DUO, Dresden

14. Malwina Stepien: TRUST, DUO, Dresden

15. Sebastian Abarbanell: Tian, SOLO, Potsdam

16. Hung-Wen Chen: Sense and Sensibility, DUO, Rostock

17. Anton Rudakov: If I were the moon, SOLO, Wiesbaden

18. Ermanno Sbezzo: “542”, DUO, Pforzheim

19. Maria Zhukova: Transmission, DUO, HOLLAND (Amsterdam)

20 Antonin Comestaz: Then, Before, Now, Once more, DUO, HOLLAND (Den Haag)

21. Elisa Teodori: H.P.K.D., DUO, ITALY (Bari)

22. Jessica Ilano: Inori, SOLO, SPAIN (Barcelona)

23. Rita Góbi: Don t Fuss, SOLO, HUNGARY (Budapest)

24. Melissa Rondeau: I COME THE WAY YOU BLOW, SOLO, BELGE (Brussels)

 

 

Wettbewerb & Rahmenprogramm SoloDuo

VA-Ort: BarnesCrossing – Freiraum für TanzPerformanceKunst

Wachsfabrik Köln-Rodenkirchen

Industriestraße 170, 50999 Köln

Reservierungen: 02236-963588 / info@barnescrossing.de

 

Wettbewerb Aufführungen:

 

Fr., 09. Okt. – 20:00 Uhr / Sa., 10. Okt. – 20:00 Uhr

Tickets 13,--€/erm. 9,--€ / pro Festivaltag

 

Bekanntgabe der Gewinner:

So., 11. Okt. 12:15-14:00 Uhr Feedback-Gespräche Jury und Performer*innen

So., 11. Okt: ca. 14:30 Uhr Preisverleihung des Festivals "Bestes Solo", "Bestes Duo", "Bestes Solo Nachwuchs", "Bestes Duo Nachwuchs" Weitere Infos auf www.barnescrossing.de - Eintritt frei

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

WORKSHOPS: Sa., 10.10.2015, 16 Uhr

Workshop von/mit Judith Ouwens: Dramaturgische Arbeitsweisen im zeitgenössischen Tanz (Workshop Vertiefende Formate Teil 2) - Teilnahme kostenlos

 

So., 11.10.2015, 10:00-12:00 Uhr

Workshop von/mit Ildikó Mándy:It all comes from walking (simple contact improvisation); Teilnahmegebühr: 8,00 € bzw. Kostenlos für Teilnehmer des Festivals und professionelle Tänzer/innen, die an einem Aufführungsabend das Festival besuchen

 

Team VII. Internationales Tanzfestival SOLODUO NRW + Friends 2015

Künstlerische Leitung: Ilona Pászthy & Kristóf Szabó

Organisation für Barnes Crossing: Kristóf Szabó

Technische Leitung GALA Garlef Keßler

Technische Leitung lf. Wettbewerb Wolfgang Pütz

Technische Assistenz lf. Wettbewerb Katja Rohsmanith

Jury: Ildikó Mándy (Ungarn),

Roos van Berkel (Niederlande),

Christina Maria Purkert (D)

Workshops Ildikó Mándy & Judith Ouwens

 

Kontakt:

Barnes Crossing (Freiraum für TanzPerformanceKunst)

Industriestrasse 170

D-50999 Köln – Rodenkirchen

info@barnescrossing.de

www.barnescrossing.de

Tel.: +49 (02236) 96 35 88

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 36 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑