Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volksbühne Berlin: Digitalpremiere "Metamorphosen" und Livestream-Premiere "Anthropos, Tyrann (Ödipus)"Volksbühne Berlin: Digitalpremiere "Metamorphosen" und Livestream-Premiere...Volksbühne Berlin:...

Volksbühne Berlin: Digitalpremiere "Metamorphosen" und Livestream-Premiere "Anthropos, Tyrann (Ödipus)"

ab 12. Februar 2021

In „Metamorphosen [overcoming mankind]“ beschäftigt sich Regisseurin Claudia Bauer mit den Verwandlungsgeschichten von Ovid. Gemeinsam mit dem Ensemble macht sie sich auf die Suche nach Erzählungen über das Menschsein und fragt, wie wir Zukunft anders als dystopisch denken können.

 

 

 

 

Copyright: Julian Röder: Metamorphosen [overcoming mankind]

Die Inszenierung konnte dank regelmäßiger Corona-Tests und erhöhter Vorsichtsmaßnahmen im Januar premierenreif gearbeitet werden. Da wir aktuell nicht wissen, wann wir die Premiere im Großen Haus zeigen können, hat das Regieteam eine filmische Version der Inszenierung produziert. Am 12. Februar zeigen wir die Digitalpremiere auf der Plattform Dringeblieben. Der Videostream ist für 24 Stunden on-demand abrufbar.

Nur eine Woche später, am 19. Februar:Livestream-Premiere von „Anthropos, Tyrann (Ödipus)“ nach Sophokles ein. Gemeinsam mit dem Theater des Anthropozän“ – ein Projekt der Humboldt-Universität und des Alfred-Wegener-Instituts, das unter der Federführung von Dramaturg und Publizist Frank Raddatz und Polar- und Meeresforscherin Antje Boetius Kunst und ökologische Themen verschränkt – steigen RegisseurAlexander Eisenach und das Ensemble in die Tiefen von Mythos und Erdgeschichte.

Als digitales Theaterexperiment in 360° revitalisieren sie die Geschichte um den fluchbeladenen Ödipus im Zeichen gegenwärtiger Krisen. Die Livestream-Premiere ist auf unserer Website kostenfrei abrufbar. Auch ohne Extra-Equipment und VR-Brille können die Zuschauer*innen sämtliche Perspektiven im 360°-Raum erkunden und sich frei umschauen.

„Metamorphosen [overcoming mankind]“ nach Ovid und Kompliz*innen / Regie: Claudia Bauer

Digitalpremiere am 12. Februar, 19:00 Uhr

Video on-demand, 24h verfügbar, auf dringeblieben.de

Mit: Malick Bauer, Katja Gaudard, Amal Keller, Mathis Reinhardt, Emma Rönnebeck, Teresa Schergaut, Hubert Wild sowie den Musikern Valentin Butt, Andrew Krell, Andrej Ugoljew; Regie: Claudia Bauer; Bühne: Andreas Auerbach; Kostüme: Patricia Talacko; Musikalische Leitung: Hubert Wild; Video: Jan Isaak Voges; Sounddesign: Alexandra Holtsch; Dramaturgie: Daniel Richter, Elif Sözer

„Anthropos, Tyrann (Ödipus)“

nach Sophokles / Regie: Alexander Eisenach

Livestream-Premiere am 19. Februar, 19:30 Uhr, www.volksbuehne.berlin

Mit: Johanna Bantzer, Manolo Bertling, Sarah Franke, Sebastian Grünewald, Vanessa Loibl, Emma Rönnebeck, Sarah Maria Sander sowie den Musikern Niklas Kraft und Sven Michelson; Regie: Alexander Eisenach; Konzeptionelle Mitarbeit: Frank M. Raddatz; Bühne: Daniel Wollenzin; Kostüme: Lena Schmid, Pia Dederichs; Musikalische Leitung: Niklas Kraft, Sven Michelson; Licht: Johannes Zotz; Video: Oliver Rossol; Dramaturgie: Ulf Frötzschner

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑