Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
VON NULL AUF 100 - Tänzer für Tänzer IV - Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau VON NULL AUF 100 - Tänzer für Tänzer IV - Gerhart Hauptmann-Theater...VON NULL AUF 100 -...

VON NULL AUF 100 - Tänzer für Tänzer IV - Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere: Sa., 16. April 2011, 19.30 Uhr im Apollo Görlitz. -----

 

VON NULL AUF 100 dient als Thema und Anregung für die jungen Choreografen. Das Thema ist energiegeladen, hat Tempo, meint: von jetzt auf gleich, bedeutet Risiko, instinktive Entscheidung, loslassen können.

 

Es bedeutet Überwindung des Trägheitsmoments und auch das Zulassen von Geschwindigkeit. „Von Null auf Hundert“ steht auch für schnelle Wechsel von Emotionen oder Gedankenkonstrukten…

Dieses Thema hat Potential für viele Tanztheaterabende, und wer weiß, möglicherweise erleben Sie nicht nur einen Premierenabend, sondern gleich mehrere. Darüber werden wir Sie natürlich im Laufe der Spielzeit aufklären.

 

Eine weitere Herausforderung ist das Erkunden der ungewöhnlichen Spielstätte Apollo. Wir wollen das Apollo für uns begreifbar machen und zeigen, dass es auch für raumgreifenden, modernen Tanz sehr gut geeignet ist. Wir hoffen, Sie sind gespannt auf die vielen Umsetzungen der Ideen unserer Tänzer(innen).

 

Die Reihe Tänzer für Tänzer hat sich mittlerweile zu einer festen Größe im Repertoire des TanzTheaters etabliert – obwohl man wegen der immer neuen Stücke eigentlich von einer ständigen Erweiterung des Repertoires sprechen müsste.

 

Inszenierung & Choreografie: TanzTheaterCompany

Ausstattung: Britta Bremer

 

Vorstellungen im Apollo

So., 17. April 2011, 19 Uhr

Do., 21. April 2011, 19.30 Uhr

Do., 28. April 2011, 19.30 Uhr

Fr., 29. April 2011, 19.30 Uhr

Sa., 30. April 2011, 19.30 Uhr

Fr., 6. Mai 2011, 19.30 Uhr

Sa., 7. Mai 2011, 19.30 Uhr

Zurück

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑