Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Weisse Nächte 2016 im THEATER AN DER RUHR, Mülheim an der RuhrWeisse Nächte 2016 im THEATER AN DER RUHR, Mülheim an der RuhrWeisse Nächte 2016 im...

Weisse Nächte 2016 im THEATER AN DER RUHR, Mülheim an der Ruhr

Laue Sommerabende im Raffelbergpark, abwechslungsreiche Inszenierungen des Theater an der Ruhr und ein außergewöhnliches Konzertprogramm, zusammengestellt vom Kulturbetrieb Mülheim, das sind die Weißen Nächte, die dieses Jahr vom 8. bis 10. JULI zum bereits 13. Mal stattfinden.

Seit 2003 gehören die Weißen Nächte zum festen Bestandteil der Mülheimer Kulturszene und erfreuen sich auch über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit.

 

Juli 2016

 

08

Fr, 19.30 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Eintritt frei!

Katy Sedna Mira & Friends

 

08

Fr, 20.00 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Eintritt frei!

Reise ins Theater

mit Roberto Ciulli

 

08

Fr, 21.30 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Die Glasmenagerie

Tennessee Williams

 

09

Sa, 16.00 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Hans im Glück

Gebrüder Grimm

 

09

Sa, 19.30 Uhr

Eintritt frei!

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Erwin Stache - Ensemble Atonor

 

09

Sa, 20.00 Uhr

Eintritt frei!

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Reise ins Theater

mit Roberto Ciulli

 

09

Sa, 21.30 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

MONSIEUR CHASSE ODER WIE MAN HASEN JAGT

GEORGES FEYDEAU

 

10

So, 16.00 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Der Wolf und die sieben Geißlein

 

10

So, 17.00 Uhr

Eintritt frei!

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Ibrahim Fares & Ayham Alabdallah

 

10

So, 17.30 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Eintritt frei!

Tabadoul Orchestra

 

10

So, 19.00 Uhr

WEISSE NACHT im Raffelbergpark

Clowns 2 1/2

 

THEATER AN DER RUHR

Akazienallee 61

45478 Mülheim an der Ruhr

Tel. 0208.599 01 88

Fax 0208.599 01 19

www.theater-an-der-ruhr.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑