HomeBeiträge
WERTHER - Lyrisches Drama von Jules Massenet, konzertante Aufführung mit Videoprojektionen, Wuppertaler BühnenWERTHER - Lyrisches Drama von Jules Massenet, konzertante Aufführung mit...WERTHER - Lyrisches...

WERTHER - Lyrisches Drama von Jules Massenet, konzertante Aufführung mit Videoprojektionen, Wuppertaler Bühnen

Premiere Samstag, 8. September 2018, 19:30 Uhr, Historische Stadthalle Johannisberg 40, 42103 Wuppertal

Jules Massenet ist es gelungen, aus Goethes Briefroman ein Stück zu formen, in dem die Figur der Charlotte, die der Leser ja nur durch die Augen Werthers kennt, eine eigenständige Persönlichkeit bekommt. Es entstanden so zwei Paraderollen für Tenor und Mezzosopran, in Wuppertal gesungen von Sangmin Jeon als Werther und Catriona Morison, die letzte Saison den »BBC Cardiff Singer of the World« - Wettbewerb gewonnen hat, als Charlotte. Am Pult wird mit John Nelson ein Massenet-Experte stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Libretto von Édouard Blau, Paul Milliet und Georges Hartmann nach Goethes ›Die Leiden des jungen Werthers‹.

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Künstlerisches Team:
JOHN NELSON Musikalische Leitung
KARIN KOTZBAUER-BODE Szenische Einrichtung
fettFILM Video
DAVID GREINER Dramaturgie

Besetzung: SANGMIN JEON Werther SIMON STRICKER Albert Sebastian Campione Le Bailli Mark Bowman-Hester Schmidt Sebastiá Peris Johann Pascal Giebel/Kai Selbach Brühlmann Catriona Morison Charlotte Ralitsa Ralinova Sophie Lea Homann/Marlene Guthseel Kätchen Solisten des Kinder- und Jugendchores der Wuppertaler Bühnen Kinder des Amtmanns

Bild: Jules Massenet

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑