Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Wild at Heart" im Theaterhaus Jena"Wild at Heart" im Theaterhaus Jena"Wild at Heart" im...

"Wild at Heart" im Theaterhaus Jena

nach Motiven von David Lynch,

Premiere: 25. Januar 2007, 20:00 Uhr, Hauptbühne.

Der Ort: Thüringen. Die Zeit: Winter. Die Frage: Ist Liebe trotz aller Gefährdungen möglich? Sailor liebt Lula. Lula liebt Sailor. Als Sailor eine Gefängnisstrafe wegen Totschlags absitzen muss, wartet Lula auf ihn.

 

Die beiden wären sich selbst genug, aber Lulas Mutter Marietta ist mit der Beziehung ihrer Tochter nicht einverstanden und verfolgt Sailor mit ihrem blinden Hass. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis brechen Sailor und Lula auf, um Marietta zu entgehen. Doch Lulas Mutter schickt dem Paar einen Privatdetektiv und einen Killer hinterher. Auf ihrer Flucht begegnen Sailor und Lula die seltsamsten Gestalten, aber sie können sich nicht sicher sein, wer vertrauenswürdig ist. In einer thüringischen Kleinstadt gibt ihr Auto den Geist auf, und Sailor lässt sich von dem exzentrischen Gangster Bobby Peru zu einem Bankraub überreden...
 
»Wild at Heart« ist ein Spiel mit der Wirklichkeit, in dem sich niemand sicher sein kann, wann die Grenze zwischen Realität und Imagination endgültig überschritten ist.
Und noch eine Frage wird immer wieder gestellt: Wo endet eigentlich Thüringen und beginnt das Zauberland von Oz?
 
Das Assoziationsmaterial für den Theaterabend liefern zwei Romane und deren Verfilmungen: »Wild at Heart« und »Der Zauberer von Oz«.

 

Text: Markus Heinzelmann, Marcel Klett Es spielen: Bernhard Dechant, Daniel Fries, Roman Haselbacher, Renate Regel, Andrea Schmid, Mathis Julian Schulze, Saskia Taeger, Gunnar Titzmann Regie: Markus Heinzelmann Bühne und Video: Jan Müller Kostüme: Anne Buffetrille Musikalische Leitung: Vicki Schmatolla Live-Band: Oliver Jahn, Steffen Gräf, David Pölzing Dramaturgie: Marcel Klett
 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑