Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Wüstenblume" - Musical von Uwe Fahrenkrog-Petersen und Gil Mehmert - Theater St.Gallen "Wüstenblume" - Musical von Uwe Fahrenkrog-Petersen und Gil Mehmert - Theater..."Wüstenblume" - Musical...

"Wüstenblume" - Musical von Uwe Fahrenkrog-Petersen und Gil Mehmert - Theater St.Gallen

Weltpremiere: Samstag, 22. Februar 2020, 19 Uhr, Theater St.Gallen

Der Bestseller Wüstenblume von Waris Dirie kommt auf die Bühne. Aus der berührenden Geschichte vom somalischen Nomadenmädchen, das zum Supermodel und zum Symbol für die Stärke der Frauen wurde, haben Gil Mehmert (Buch) und Uwe Fahrenkrog-Petersen (Musik) ein Musical geschrieben. Realisiert wird es vom Theater St.Gallen, wo es Weltpremiere feiert.

 

Die Geschichte vom Nomadenmädchen, das vor der Zwangsheirat aus Somalia flieht und in London zum Topmodel, aber auch zur engagierten Kämpferin gegen die weibliche Genitalverstümmelung wird, berührte die Menschen weltweit. Das autobiografische Buch Desert Flower von Waris Dirie wurde in den 1990er Jahren zum Bestseller, 2009 stiess auch die Verfilmung auf grosses Echo. Nun kommt die Geschichte als Musicalproduktion des Theaters St.Gallen auf die Bühne. Sie ist ein Plädoyer dafür, dass es sich lohnt, sein Schicksal nicht einfach als gegeben zu betrachten, sondern dagegen zu kämpfen. „Mit diesem Stück wollen wir vor allem jungen Menschen und insbesondere Mädchen und Frauen Mut machen und zeigen, dass das Schicksal überwunden werden kann, wenn der Wille, die Kraft und die Energie da sind. Waris Dirie lebt diese Haltung vor“, sagt Werner Signer, der Geschäftsführende Direktor des Theaters St.Gallen.

Für die Musik des Musicals Wüstenblume ist Uwe Fahrenkrog-Petersen verantwortlich. Der Deutsche, der mit Nena zusammengearbeitet und Hits wie Irgendwie, irgendwo, irgendwann oder 99 Luftballons komponiert hat, ist einer der erfolgreichsten Komponisten und Musikproduzenten seines Landes. Lange arbeitete er auch in den USA, wo er unter anderem als Filmkomponist in Hollywood tätig war. Seit 2012 beschäftigt er sich mit dem Bereich Musical, mit Wüstenblume kommt nun sein erstes Musical auf die Bühne. Das Buch schrieb der Regisseur und Drehbuchautor Gil Mehmert, der für renommierte Bühnen Europas wie auch für den Film gearbeitet hat. Aus seiner Feder stammt unter anderem das Musical Das Wunder von Bern.

Beim ersten Hinsehen überrasche die Geschichte von Daris Wirie als Musical-Thema, räumt Gil Mehmert ein. „Das Genre Musical ist oft einfach niedlich und unterhaltsam konnotiert. Mir ist aber wichtig, dass es als absolutes und vielschichtiges Theater wahrgenommen wird. Dann drängt sich ein Stoff wie dieser geradezu auf.“ Rasch angetan von diesem Stoff war auch Uwe Fahrenkrog-Petersen. „Für einen Komponisten ist das toll, das ist eine dramatische Reise mit vielen Themen wie Triumph, Afrika, das London der 80-er Jahre oder die glamouröse Welt der Laufstege.“ „Meine Geschichte soll ermutigen, das zu tun, was man tun kann“, sagt Waris Dirie. „Es ist wunderbar, wenn wir diese Botschaft mit dem Musical weiter verbreiten können.“

In der Rolle der erwachsenen Waris Dirie ist in St.Gallen Kerry Jean zu erleben. Die US-Amerikanerin hat an der University of California in Los Angeles Musical studiert. Sie spielte u.a. in der Fernsehproduktion Victoria‘s Secret Roadtrip to Runaway. Danach hatte sie Engagements vor allem in Deutschland, so in Rocky das Musical in Stuttgart sowie Der König der Löwen und Tina das Musical in Hamburg.

Die 13-jährige Waris wird interpretiert von Naomi Simmonds, die 2019 an der August Everding Akademie in München den Bachelor of arts absolviert hat. Noch vor ihrem Abschluss hatte sie Engagements in Musicals am Jungen Theater Bonn sowie am Landestheater Linz und am Staatstheater Augsburg.

Mit Wüstenblume setzt das Theater St.Gallen seine Reihe mit Uraufführungen von eigenproduzierten Musicals fort. Nach Der Graf von Monte Christo (2009), Moses – Die 10 Gebote (2013), Artus – Excalibur (2014), Don Camillo & Peppone (2016) und Matterhorn (2018) ist Wüstenblume die sechste Uraufführung im Bereich Musical innerhalb von elf Jahren.

Musikalische Leitung: Christoph Bönecker
Inszenierung: Gil Mehmert
Choreografie: Jonathan Huor
Bühne: Christopher Barreca
Kostüm: Claudio Pohle
Licht: Michael Grundner
Video: Austin Switser
Ton: Stephan Linde
Dramaturgie: Caroline Damaschke

Besetzung
Waris (13): Naomi Simmonds
Waris Dirie: Kerry Jean
Mutter / Tante Maruim: Terja Diava
Aman / Hexe: Lara de Toscano
Marilyn: Dionne Wudu
Vater / Onkel Mohammed: Cedric Lee Bradley
Dana / Chauffeur / LKW-Fahrer:
Daniel Dodd-Ellis
Haji / Pfleger / Bräutigam / Cousin:
David Rodríguez-Yanez
Veronica: Susanna Panzner
Mr. Wheeler / McDonald’s-Manager:
Tim Hüning
Regisseur / Terence Donovan / Bond:
Markus Schneider
Malcolm / O’Sullivan: Jogi Kaiser
Model / Assistent u. a.: Jurriaan Bles
Model / Geoffrey u. a.: Andreas Nützl
Model u. a.: Elise Doorn, Amaya Keller,
Olivia Limina
Händler / Bauarbeiter u. a.: Ben Cox
Model u. a.: Gianmarco Rostetter,
Perry Sidi
Wüstenblume-Band
Statisterie des Theaters St.Gallen
In den 1990er-Jahren eroberte
das Supermodel Waris
Dirie Laufstege, Modemagazine
und die Kinoleinwand.

Vorstellungen
Samstag, 22. Februar 2020, 19 Uhr (Weltpremiere)
Dienstag, 3. März 2020, 19.30 Uhr
Samstag, 7. März 2020, 19 Uhr
Mittwoch, 11. März 2020, 19.30 Uhr
Samstag, 14. März 2020, 19 Uhr
Sonntag, 22. März 2020, 17 Uhr
Freitag, 27. März 2020, 19.30 Uhr
Dienstag, 31. März 2020, 19.30 Uhr
Sonntag, 5. April 2020, 19 Uhr
Sonntag, 26. April 2020, 17 Uhr
Freitag, 1. Mai 2020, 19.30 Uhr
Samstag, 16. Mai 2020, 19 Uhr
Samstag, 23. Mai 2020, 19 Uhr
Freitag, 29. Mai 2020, 19.30 Uhr
Tickets
Tel. +41 71 242 06 06
kasse@theatersg.ch
www.theatersg.ch

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 24 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑