Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Zaide" - nach einem Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart - Junge Oper Hannover"Zaide" - nach einem Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart - Junge Oper..."Zaide" - nach einem...

"Zaide" - nach einem Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart - Junge Oper Hannover

Premiere | anschl. Premierenfeier im Foyer | Fr 22.01.16 | 18:00 | Ballhof Eins. -----

Frei. Es ist ein kurzes, ein einfaches Wort. Für viele ist der Zugang zum Gefühl »Freisein« auch einfach: Den Stecker in die Buchse, Rechner an – mit dem Internet verbinden. Schon kann es losgehen: Im Game unverwundbar sein.

Menschen kennenlernen, die auch die Freiheit suchen; sich über Träume austauschen und über Sorgen. In fremde Identitäten schlüpfen, eine ideale Welt aufbauen nach den Regeln, die man selbst aufstellt. Hier lässt sich Freisein verwirklichen. Draußen, in der Realität, lässt sich dies immer weniger. Ist nicht der Gedanke verführerisch, dass jemand für alle Probleme eine einfache Lösung haben könnte?

 

Für sein unvollendetes Singspiel »Zaide« schrieb Wolfgang Amadeus Mozart bewegende und aufrüttelnde Arien über Figuren, die unfrei sind – und über ihre Bereitschaft, alles zu geben, um ihre Unfreiheit zu überwinden. Mit diesen Arien erzählt Regisseur Sebastian Welker eine neue Geschichte über das kurze und einfache Wort »frei« – das einen Zustand beschreibt, der voller Widersprüche steckt und heute gefährdeter und gefährlicher zu sein scheint als jemals zuvor.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Staatsoper Hannover

 

ab 10 Jahren

 

Musikalische Leitung

Benjamin Reiners

Inszenierung

Sebastian Welker

Bühne und Kostüme

Rebekka Zimlich

Licht

Uwe Wegner

Video und Live-Kamera

Max Friedrich /

Daniel Wolff

Dramaturgie

Christopher Baumann

Besetzung

 

Zaide

Eunhye Choi /

Karine Minasyan

Gomatz

Michael Chacewicz

Admin

Hyun-Taek Noh

Clown

Pawel Brozek

Mister X

Jan Szurgot

 

Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

 

26.01.16 Di 11:00

02.02.16 Di 11:00

14.02.16 So 15:00

01.03.16 Di 11:00

02.03.16 Mi 11:00

17.03.16 Do 11:00

17.04.16 So 15:00

18.04.16 Mo 11:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑