Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Zwei Premieren im Thalia Theater HamburgZwei Premieren im Thalia Theater HamburgZwei Premieren im Thalia...

Zwei Premieren im Thalia Theater Hamburg

Uraufführung: SCHWARZ von Nuran Calis

Premiere am 26. November um 19 Uhr im Thalia in der Gaußstraße

und

NACHTBLIND von Darja Stocker,

Premiere am 22. November um 20 Uhr im Foyer Thalia in der Gaußstraße

 

SCHWARZ  von Nuran Calis
Eine Gruppe politischer Aktivisten. Sie wollen was tun. Ein Zeichen setzen, den Lauf der Dinge umlenken, die Welt verändern. Für ein Wochenende treffen sie sich, um eine Aktion vorzubereiten. Mittendrin Horst, unter falschem Namen, ein Junge vom Rande der Gesellschaft, den noch ganz andere Interessen umtreiben. Doch etwas kommt dazwischen, die Sehnsucht, die Eifersucht, die Resignation und der Schmerz. Wenn man nur handeln könnte.

Regie Nuran CalisBühne Anne Ehrlich Kostüme Julia Borchert Musik Vivan Bhatti Video Tobias Yves Zintel Dramaturgie Claus Caesar

Es spielen Sven Fricke, Sven Mattke, Seán McDonagh, Nadine Nollau, Verena Reichhardt, Alexander Simon, Birte Wentzek

Eine Koproduktion mit der Hamburger Theaterakademie
weitere Vorstellungen am 27. | 28. | 29. November, jeweils um 20 Uhr

 

NACHTBLIND  von Darja Stocker
Premiere am 22. November um 20 Uhr im Foyer Thalia in der Gaußstraße
Leyla und Moe lernen sich auf einer Party kennen. Zwischen ihnen funkt es sofort. Leyla, bisher gefangen im Spannungsfeld ihrer auseinander brechenden Familie, ihrem Freund, der Liebe mit Gewalt verwechselt und mit dem sie nachts Grafittis sprayt, und ihren Träumen, erkennt durch die Begegnung mit Moe, dass sie eine Entscheidung treffen muss. Sie darf ihre Sehnsüchte und Bedürfnisse nicht länger unterdrücken, sondern muss sich auf die längst fällige Suche nach einem eigenen Weg machen.

‚Nachtblind’ ist das Debütstück der jungen Schweizer Autorin Darja Stocker (*1982).

Regie Jette Steckel Bühne Florian Lösche Kostüme Pauline Hüners Dramaturgie Anika Steinhoff
Es spielen Patrick Güldenberg (Rico), Lisa Hagmeister (Leyla), Ole Lagerpusch (Moe), Anna Steffens (Mutter)

weitere Vorstellungen am 23. November, 20 Uhr | 29. November, 11 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑