Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
1. internationales tanzfestival weimar1. internationales tanzfestival weimar1. internationales...

1. internationales tanzfestival weimar

Vom 21.-29.05.2011. -----

 

Mit dem internationales tanzfestival weimar präsentiert das Deutsche Nationaltheater Weimar ab der Spielzeit 2010/11 zeitgenössischen Tanz in einem neuen Format.

 

Tanzstücke etablierter Tanzcompanien, interaktive Performances und Produktionen von Newcomern der nationalen und internationalen zeitgenössischen Tanzszene. In der Reihe „Emerging Choreographer“ werden Nachwuchschoreografen präsentiert. 2011 ist dies Pia Meuthen mit ihrer Company Panama Pictures aus den Niederlanden. Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm mit Workshops, Filmen, Gesprächsrunden und Partys.

 

Die eingeladenen Inszenierungen stellen auf verschieden Arten, die Frage nach der Freiheit unseres Willens und unseres Handelns. Was bewegt uns und unseren zerbrechlichen Körper?

 

In der Choreografie Dark Matters, untersucht die Kanadierin Crystal Pite, im Zyklus von Leben und Tod, die Kräfte, die Körper und Geist beeinflussen und dekliniert unterschiedliche Arten von Manipulationen. Yui Kawaguchi sucht nach der eigenen Identität im Hinblick auf willensbildende Faktoren, wie kultureller Hintergrund und Zagreb Dance Company geht von einer Situation der Beschränkung oder der Beraubung individueller Handlungfreiheit aus.

 

Die ausgewählten Choreografien zeichnen sich durch eine individuelle künstlerische Handschrift, hohes tänzerisches und choreografisches Vermögen und Risikofreude aus. Sie überschreiten Genregrenzen, sind zugänglich und humorvoll und bleiben dabei doch nuanciert.

 

bühnenprogramm

21.5. KIDD PIVOT FRANKFURT RM / kanada / deutschland

dark matters

22.+ 23.5. PANAMA PICTURES & DANSHUIS STATION ZUID / niederlande

nude / deutschlandpremiere

24.+ 25.5. POST THEATER / usa / deutschland / japan

express fight club version III

24.+ 25.5. CIA. DANIEL ABREU / spanien

perro / deutschlandpremiere

26.+ 27.5. YUI KAWAGUCHI / japan / deutschland

andropolaroid

28.+ 29.5. ZAGREB DANCE COMPANY / kroatien

UTF-8 / deutschlandpremiere

29.5. DANCE WITH CHANCE / jugendprojekt dnt weimar

sturmfrei! / premiere

 

rahmenprogramm

w rorksh ops

company workshop panama pictures / nl

Mittelstufe – Fortgeschrittene

So, 22.5.2011 / 9.30 - 12.30 Uhr / Ballettsaal DNT Weimar

Preis: Euro 30,- / erm. 25,-

Dieser Workshop ist für Tanzlaien mit Vorkenntnissen in verschiedenen Tanzstilen geeignet und findet

in englischer Sprache statt.

 

tango

Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse

Mi, 25.5. - Fr 27.5.2011 / jeweils 19.30 - 21.00 Uhr sowie

Sa 28.5. - So 29.5.2011 / jeweils 17.00 - 18.30 Uhr / Ballettsaal DNT Weimar

Preis (gesamter 5-Tages-Workshop): Euro 70,- / erm. 60,-

Anmeldungen sind paarweise oder einzeln möglich.

 

ballett

Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse

Sa 28.5. – So 29.5.2011 / jeweils 11.00 - 12.00 Uhr / 4 - 6 Jahre

Sa 28.5. – So 29.5.2011 / jeweils 12.30 - 13.30 Uhr / 6 - 8 Jahre

Ballettsaal DNT Weimar

Preis pro Workshop (2 Tage): Euro 11,-

 

ausstellung

pia meuthen, „emerging choreographer“ 2011: ein fotografisches porträt ihrer arbeit

So 22.5 – So 29.5.2011 / e-werk, kesselsaal / Festivallounge nach den Vorstellungen

Eintritt frei

 

publikumsgespräche

pia meuthen (panama pictures) nude

„Emerging Choreographer“ Pia Meuthen stellt ihre Arbeit vor

So, 22.5.2011 / e-werk, kesselsaal / 21.30 Uhr / Eintritt frei

yui kawaguchi andropolaroid

Do, 26.5.2011 / e-werk, kesselsaal / 21.30 Uhr / Eintritt frei

 

parties

eröffnungsfeier

Sa, 21.5.2011 / foyer I / ab 22.00 Uhr / Eintritt frei

Sa, 21.5.2011 / foyer III / 22.30 Uhr / choreographic captures

abschlussparty

So, 29.5.2011 / foyer I / ab 20.30 Uhr mit Livemusik / Eintritt frei

 

Ausführliche Informationen unter www.nationaltheater-weimar.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑