Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
12. Leipziger Strassentheatertage 12. Leipziger Strassentheatertage 12. Leipziger...

12. Leipziger Strassentheatertage

vom 7. bis 9.Juni 2018 im Zeitraum 15 bis 18 Uhr auf dem Augustusplatz (Gewandhausseite) und in der Innenstadt (Petersstraße/Grimmaische Straße)

Hier treffen sich weltweit bewährte Straßenkünstler und Gruppen aus dem Amateurbereich. Eine bunte Mischung aus Maskentheater, Artistik, Akrobatik und Clownerie wird die Passanten zum Lächeln und Lachen bewegen.

Dabei haben die Gruppen Theater Kokolores aus Berlin, die Four String Company aus Halle, das Clownduo Lapadou aus Düsseldorf und das Maskentheater Utecht und Philine aus Berlin, sowie die Solokünstler Jochen Falk aus Berlin, Murray Molloy aus Irland und Ilonka Struve aus Weißenfels.

 

Copyright: Hannes Fuhrmann

Weiterhin gibt es etliche Anfragen soziokultureller Theaterprojekte von Senioren, Inklusionsprojekten und Schülergruppen.


- Gala Allerlei Gaukelei
am 09.Juni um 20 Uhr auf dem Hof der Feinkost (Karl-Liebknecht-Str. 36)

Die Künstler der Straßentheatertage zeigen in einer Gala Ausschnitte aus ihrem Programmen. Mit dabei sind u.a. der Fernseherprobte und erfolgreiche Jochen Falk, das Maskentheater Utecht und Philine, Theater Kokolores, das Clownduo Lapadou und viele mehr. Präsentiert wird eine Zaubertüte aus verschiedenen Bereichen der Darstellenden Kunst, die allesamt das Anliegen verfolgen den Zuschauern ein Stückchen Glückseeligkeit zu vermitteln. Für Klein&Groß geeignet und Eintritt frei.

- Schloßmärchen am 10.Juni im Klara-Park
Am Sonntag, den 10.Juni gibt es ab 11 Uhr Programm für die Kinder auf der Wiese am Clara-Zetkin-Spielplatz (Rennbahnweg) mit Ilonka Struve und ihrem Schloßmärchen. Dabei wird die Geschichte einer Königsfamilie spielerisch erzählt und die kleinen und großen Zuschauer werden angehalten sich als Beteiligte in Orginalkostümen auszuprobieren. Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑