Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THEATER CAMPUS FESTIVAL - Studierendentage am Schauspielhaus ZürichTHEATER CAMPUS FESTIVAL - Studierendentage am Schauspielhaus ZürichTHEATER CAMPUS FESTIVAL...

THEATER CAMPUS FESTIVAL - Studierendentage am Schauspielhaus Zürich

Donnerstag, 19.4. bis Samstag, 21.4.2018, Pfauen und Schiffbau

An drei Festivaltagen treffen sich vom 19. bis 21. April wieder Studierende und Mitarbeitende des Schauspielhauses im Theater. Es wird entdeckt, gespielt, sich ausgetauscht, hinter die Kulissen geschaut, diskutiert, seinen Horizont erweitert, abgefeiert und vieles mehr. So ist bestimmt für jede und jeden etwas Spannendes mit dabei.

 

Der Eintritt für alle diese Veranstaltungen ist frei, Anmeldungen mit Veranstaltungstitel und Name an theatercampus@schauspielhaus.ch

Theatervorstellungen im Zeitraum vom 19. bis 28. April kosten ab sofort mit Legi nur 10 CHF (ausgenommen Theatermontag, Gastspiele, Extras und Konzerte).

Do, 19. April
Schiffbau 16:30-17:30 Austausch: Speed-Dating – Wege ans Theater
18:00-19:00 Austausch: Auf ein Bier mit der Presseabteilung
18:45-19:30 Führung: Technik & Theater
20:00-22:00 Vorstellung: „Zur schönen Aussicht“
Pfauen 11:00-12:30 Probenbesuch: „Sweatshop – Deadly Fashion“
17:00-19:00 Workshop: Theaterbasics ausprobieren
19:00 Einführung: „Am Königsweg“ mit Prof. Elisabeth Bronfen
20:00 Vorstellung: „Am Königsweg“
Nach der Vorstellung Plausch: Mit KünstlerInnen in die Kantine

Fr, 20. April
Schiffbau 15:00-17:00 Workshop: Shakespeare spielen
16:00-17:00 Austausch: Auf einen Kaffee mit dem Marketing
17:00-18:30 Workshop: Reden – Schreiben – Proben
17:30-18:30 Workshop: Sprachlabor mit Bert*a
18:45-19:15 Austausch: Mit einem „Tram Buddy“ in den Pfauen
Pfauen 19:30 Vorstellung: „Das grosse Herz des Wolodja Friedmann“
Nach der Vorstellung Publikumsgespräch mit Theater Campus
20:00 Vorstellung: „Mass für Mass“
Abends Einblick: Nachts ins Archiv
Abends Plausch: Mit KünstlerInnen in die Kantine

Sa, 21. April
Schiffbau 10:00-13:00 3 Workshops: Theaterkritik / Ton & Video / Raum & Bewegung
ab 12:00 Workshop: Werde FestivalreporterIn!
13:30-14:30 Austausch: Von der Recherche zum Stück
14:00-15:30 Führung: Hinter die Kulissen
14:30-17:00 Workshop: Upcycling-Crashkurs – Nachhaltig nähen
15:00-16:00 Workshop: Fundraising – Von der Idee zur Partnerschaft
16:00-17:30 Workshop: Theaterspielen
17:00-19:00 Demokratisches Gartenfest
19:15-19:30 Einblick: Was macht ein Inspizient?
20:00-22:00 Vorstellung: „Zur schönen Aussicht“Abends P

lausch: Gemeinsamer Ausklang im Festivalzentrum

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑