Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Annie", Musical von Charles Strouse, Salzburger Landestheater "Annie", Musical von Charles Strouse, Salzburger Landestheater "Annie", Musical von...

"Annie", Musical von Charles Strouse, Salzburger Landestheater

Do, 10. Dezember 2015, 19.30 Uhr / Landestheater. -----

Dem Waisenkind Annie wird das Leben durch die tyrannische Heimleiterin Miss Hannigan zur Hölle gemacht. Deshalb begibt sie sich auf die abenteuerliche Suche nach ihren Eltern. Dabei trifft sie auf den mürrischen Milliardär Oliver Warbucks.

 

 

»Annie« ist eines der beliebtesten und erfolgreichsten amerikanischen Musicals. Maßgeblichen Anteil daran tragen die schwungvollen Melodien und die Tatsache, dass ein 11-jähriges Mädchen die anspruchsvolle Titelrolle singt und spielt. Die charmante Geschichte beschreibt das Schicksal des Waisenkindes Annie. Die tyrannische Heimleiterin Miss Hannigan macht den Kindern das Leben zur Hölle. Deshalb beschließt Annie, keinen Tag länger zu warten und begibt sich auf die abenteuerliche Suche nach ihren Eltern. Dabei trifft sie auf den mürrischen Milliardär Oliver Warbucks, der nach anfänglichem Zögern eine Bindung zu dem Mädchen aufbaut und sogar überlegt, es zu adoptieren. Annie wäre damit ja einverstanden – doch was ist, wenn nun ihre Eltern kommen, um sie abzuholen …

 

Basierend auf den Comics »Little Orphan Annie« von Harold Gray verfasste Thomas Meehan die Musicalfassung mit der ohrwurmverdächtigen Musik von Charles Strouse. Die beiden Songs »Tomorrow« und »It's a Hard Knock Life« wurden zu weltweit bekannten Hits. Das Musical aus dem Jahr 1977 brachte es am Broadway auf 2377 Aufführungen und wurde mit sieben Tony Awards, unter anderem für »Bestes Musical«, »Beste Musik« und »Bestes Buch«, ausgezeichnet.

 

Am Salzburger Landestheater konnte Musical-Koryphäe Kim Duddy für die Regie gewonnen werden. Duddy ist ständiger Gast an den Vereinigten Bühnen Wien und entwarf die Choreographie unter anderem für das Udo-Jürgens-Musical »Ich war noch niemals in New York«. In Salzburg choreographierte sie bereits »The Sound of Music« und »Im Weißen Rössl«. Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Peter Ewaldt. Musical-Star Uwe Kröger wird in der Rolle des Oliver Warbucks zu erleben sein.

 

Gesangstexte von Martin Charnin / Buch von Thomas Meehan

 

Musikalische Leitung Peter Ewaldt

Inszenierung und Choreographie Kim Duddy

Bühne Court Watson

Kostüme Monika Buttinger

Chorein­studierung Stefan Müller

Dramaturgie Andreas Gergen

 

Annie Lara Weilharter, Maria Straßl, Clara Stein

Tessie Maria Straßl, Franziska Stebler

Kate Nora Steiner, Eva Buttenhauser

July Clara Stein, Nora Steiner

Duffy Lara Horvath, Stella Kratzer

Molly Helena Stark, Maria Straßl

Pepper Melanie Maderegger, Lara Horvath, Clara Stein

Oliver Warbucks Uwe Kröger

Grace Farrell Hanna Kastner

Miss Hannigan Franziska Becker

Rooster Hannigan Sascha Oskar Weis

Lily Ramada Anna Carina Buchegger

Bert Healy / Harold L. Ickes Marco Dott

Präsident Elliott Carlton Hines

Mrs. Geer Eva Christine Just

Sophie / Frances Percins / Boylan Sister Silvia Offermans

Drake / Butler / Hundefänger Philipp Schausberger

Lt. Ward / Bundles / McCloskey Roland Faust

Apfelverkäuferin / Boylan Sister Beth Jones

Cordell Hull Rudolf Pscheidl

Henry Morgenthau / Produzent Horst Zalto

 

Chor des Salzburger Landestheaters

Tänzer Ballett des Salzburger Landestheaters

Orchester Mozarteumorchester Salzburg

 

Termine

 

Do. 10.12.2015 19.30

Sa. 12.12.2015 19.00

So. 13.12.2015 19.00

Mi. 16.12.2015 19.30

Sa. 19.12.2015 19.00

Sa. 26.12.2015 19.00

Di. 29.12.2015 19.30

Sa. 06.02.2016 19.00

So. 28.02.2016 15.00

Di. 01.03.2016 11.00

Di. 01.03.2016 19.30

Mi. 02.03.2016 19.30

Do. 03.03.2016 11.00

Sa. 05.03.2016 16.00

So. 06.03.2016 16.00

Do. 10.03.2016 19.30

So. 27.03.2016 19.00

Do. 31.03.2016 19.30

So. 24.04.2016 19.00

Fr. 29.04.2016 19.30

Fr. 06.05.2016 19.30

Di. 24.05.2016 15.00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑