Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Auszeichnung für das Contra-Kreis-Theater Bonn bei den Hamburger PrivattheatertagenAuszeichnung für das Contra-Kreis-Theater Bonn bei den Hamburger...Auszeichnung für das...

Auszeichnung für das Contra-Kreis-Theater Bonn bei den Hamburger Privattheatertagen

Die Aufführung der Komödie Achtung Deutsch! erhielt den Monica Bleibtreu Preis als beste Produktion der Kategorie Komödie. Horst Johanning nahm den Preis am Sonntagabend bei der feierlichen Verleihung der Monica Bleibtreu Preise entgegen, während Regisseur Jochen Busse noch auf der Bühne des Winterhuder Fährhauses stand.

Auszug aus der Pressemitteilung der Hamburger Privattheatertage:

 

PRIVATTHEATERTAGE – Die Gewinner der Monica Bleibtreu Preise stehen fest

 

Die vier sehenswertesten Privattheater-Produktionen Deutschlands kommen in diesem Jahr aus

München, Bonn, Melchingen und Frankfurt (Oder). Am Sonntagabend wurden sie für ihre

Leistungen mit dem Monica Bleibtreu Preis ausgezeichnet.

 

Mit der feierlichen Verleihung der Monica Bleibtreu Preise in den Kategorien Komödie,

(zeitgenössisches) Drama und (moderner) Klassiker fanden die PRIVATTHEATERTAGE am Sonntag,

29. Juni 2014 ihren abschließenden Höhepunkt. Eine Festivaljury wählte aus den vielversprechendsten zwölf Produktionen deutscher Privattheater die Sieger aus. Tanja Wedhorn und Oliver Mommsen moderierten die Gala.

 

Als beste Produktion der Kategorie KOMÖDIE gewann „Achtung Deutsch!“ vom Contra-Kreis-Theater, Bonn (Regie: Jochen Busse).

 

Vom 16. – 30. September wird Achtung Deutsch! nochmals im Contra-Kreis-Theater Bonn aufgeführt!

Achtung Deutsch!

Komödie von Stefan Vögel

Regie: Jochen Busse

mit:

Clara Cüppers, Ouadirh Ait Hamou, Patrick Dollmann,

Matthias Kofler, Steffen Laube, René Toussaint, Nico Venjacob

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑