Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Badisches Staatstheater Karlsruhe: "Feuerwerk"Badisches Staatstheater Karlsruhe: "Feuerwerk"Badisches Staatstheater...

Badisches Staatstheater Karlsruhe: "Feuerwerk"

Premiere: Samstag, 20. Dezember 2008, 19.30 Uhr | Opernhaus

Musikalische Komödie in drei Akten von Paul Burkhard, nach einem Lustspiel von Emil Sautter

 

Trautes Heim, Glück allein? Die junge Anna meint dagegen, umgeben von Suppenterrinen, Kaffeetassen und spießigen Verwandten zu ersticken.

Als beim 60. Geburtstag ihres Vaters das „schwarze Schaf“ der Familie, der Zirkusdirektor Obolski, mit seiner kapriziösen Frau auftaucht, bietet sich ihr die einzigartige Chance, dem häuslichen Gefängnis zu entfliehen: Die schillernde Welt des Zirkus mit seinen Artisten, berühmten Clowns („O mein Papa!“) und Dompteuren verspricht ein selbst bestimmtes Leben, frei von Konventionen. Anna sieht von nun an ihre Zukunft im Scheinwerferlicht, und weder die protestierende Familie noch der in Anna ewig verliebte Gärtner mit seinen braven Versprechungen von der Familienidylle im Vorstadthäuschen können dagegen etwas ausrichten. Doch ob all die bunten Verlockungen einer grauen Alltagsrealität standhalten – dass muss Anna in dieser amüsanten und anrührenden Geschichte vom Suchen und Finden der eigenen Identität selbst herausfinden.

 

Und damit Sein und Schein auch für den Zuschauer nachvollziehbar schwer auseinander zu halten sind, lockt der zweite Akt der musikalischen Komödie mit einer veritablen Zirkusvorstellung ins Opernhaus.

 

Gesangstexte von Jürg Amstein und Robert Gilbert

 

Musikalische Leitung: Ulrich Wagner | Inszenierung: Peer Boysen | Bühne und Kostüme: Ulrike Schlemm | Choreografie: Julianna Sarri

 

Mit: Armin Kolarczyk / Ks. Edward Gauntt (Obolsky), Kirsten Blaise / Christina Niessen (Iduna), Ulrich Schneider (Vater), Ks. Tiny Peters (Mutter), Berit Barfred Jensen / Diana Tomsche (Anna), Gideon Poppe / Andreas Heideker (Robert), Anna Maria Dur (Köchin), John Pickering (Onkel Fritz), Daniela Köhler (Tante Berta), Walter Donati (Onkel Gustav), Sabrina Kögel / Sigrun Maria Bornträger (Tante Paula), Ks. Tero Hannula (Onkel Heinrich), Natalia Melnik (Tante Lisa)

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑