Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett-Uraufführung: "Julia und Romeo" im Stadttheater BernBallett-Uraufführung: "Julia und Romeo" im Stadttheater BernBallett-Uraufführung: ...

Ballett-Uraufführung: "Julia und Romeo" im Stadttheater Bern

Premiere Samstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr, Stadttheater

 

Cathy Marston und ihr Bern:Ballett zeigen als erste Ballett-Premiere ihrer dritten Spielzeit in Bern „Romeo und Julia“, einen der grossen Klassiker des Ballettrepertoires.

 

William Shakespeare schrieb die Tragödie um zwei junge Liebende, die verfeindeten Familien angehören, im Jahre 1597. Das mit dem Doppelfreitod von Romeo und Julia endende Drama gilt heute als eine der berühmtesten Liebesgeschichten der Weltliteratur.

 

Marston kehrt den Stücktitel in ihrer Uraufführung um in „Julia und Romeo“; sie zeigt das Stück aus der weiblichen Perspektive. Die sonst übliche Nacherzählung gibt sie auf, um zu untersuchen, wie sich die tragischen Ereignisse in Julia selbst widerspiegeln. Damit stellt sie sich Fragen wie „Könnte die Geschichte nicht auch einen anderen Verlauf nehmen?“ und „Konnte Julia je selbst entscheiden, oder waren ihre Handlungen vorbestimmt?“

 

Marston stellt damit in Frage, ob Julias Tod wirklich so unausweichlich ist, wie er dargestellt wird. Ihre Choreographie beginnt an dem Punkt, wo die Protagonistin ihr Leben beenden will. Julia hält jedoch inne und erinnert sich an die Liebe, die sie gefunden hat und wieder verlor.

 

„Julia und Romeo“ wird in der Vorstellung vom 18. Oktober im Rahmen des Berner Tanzfestivals TANZ IN. BERN gezeigt.

 

Julia und Romeo

Musik von Sergej Prokofjew

 

Choreographie Cathy Marston

Musikalische Leitung Dorian Keilhack

Bühne Garance Marneur

Kostüme Dorothee Brodrück

Video Laurent Jaquet

Szenarium Edward Kemp

 

Rollen: Erstbesetzung, Zweitbesetzung / Cover:

 

Julia Paula Alonso, Izumi Shuto / Jenny Tattersall / Julie Philpott

Mercutia Emma Lewis, Martina Langmann / Hui Chen Tsai /

Amme Hui Chen Tsai, Charlotte Broom / Martina Langmann /

Jenny Tattersall / Izumi Shuto

Lady Capulet Martina Langmann, Charlotte Broom / Hui Chen Tsai /

Emma Lewis

Rosaline Izumi Shuto, Julie Philpott / Paula Alonso

 

Romeo Denis Puzanov, Ilan Kav / Erion Kruja

Tybalt Jianhui Wang, Gary Marshall / James Henson

Benvolio Ilan Kav, James Henson / Denis Puzanov

Paris Erion Kruja, James Henson / Jianhui Wang

Lord Capulet Gary Marshall, Bruce McCormick / Omar Gordon /

Erick Guillard / Erion Kruja

Bruder Lorenzo Erick Guillard, Gary Marshall /Bruce McCormick /

Omar Gordon

 

Bern:Ballett – das Ballett des Stadttheaters Bern

Berner Symphonieorchester

 

Vorstellungen

10.10.2009, 19.30 Uhr, Stadttheater

18.10.2009, 18.00 Uhr, Stadttheater

08.11.2009, 15.00 Uhr, Stadttheater

13.11.2009, 19.30 Uhr, Stadttheater

27.11.2009, 19.30 Uhr, Stadttheater

 

10.12.2009, 19.30 Uhr, Stadttheater

15.12.2009, 19.30 Uhr, Stadttheater

23.12.2009, 19.30 Uhr, Stadttheater

27.12.2009, 18.00 Uhr, Stadttheater

14.01.2010, 19.30 Uhr, Stadttheater

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑