Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BAUERN STERBEN von Franz Xaver Kroetz in den Münchner KammerspielenBAUERN STERBEN von Franz Xaver Kroetz in den Münchner KammerspielenBAUERN STERBEN von Franz...

BAUERN STERBEN von Franz Xaver Kroetz in den Münchner Kammerspielen

Premiere 04.05.2013, 20.00, Werkraum. -----

Das Stück spielt irgendwo zwischen Landshut und Kalkutta. Dort, wo das Land nicht genug zu essen hervorbringt, beginnt die Flucht in die Stadt. Tochter und Sohn verlassen die elterliche Parzelle und machen sich mit dem Traktor auf in eine bessere Zukunft.

 

 

Unglücksverkünder räumen sie aus dem Weg. In der Stadt nisten sie sich in einem Rohbau ein und für kurze Zeit nähren ungedeckte Eurochecks ihre Träume.

 

Doch Wurzeln können die Geschwister nicht schlagen, die Stadt spuckt sie immer wieder aus, der Beton ist unfruchtbar. Franz Xaver Kroetz hat sein prophetisches dramatisches Fragment über Flüchtlingsströme und Megacities 1985 im Schauspielhaus der Münchner Kammerspiele selbst zur Uraufführung gebracht.

 

Regie: Armin Petras,

Bühne: Olaf Altmann,

Kostüme: Katja Strohschneider,

Musik: Miles Perkin,

Video: Rebecca Riedel,

Licht: Jürgen Kolb,

Dramaturgie: Malte Jelden

 

Mit: Marie Jung, André Jung, Lasse Myhr, Thomas Schmauser, Michael Tregor, Ursula Werner

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑