Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ciao Anna" - Hommage an die italienische Schauspielerin Anna Magnani in Köln"Ciao Anna" - Hommage an die italienische Schauspielerin Anna Magnani in Köln"Ciao Anna" - Hommage an...

"Ciao Anna" - Hommage an die italienische Schauspielerin Anna Magnani in Köln

am 18. Juni 2008 im italienischen Kulturinstitut Köln, Universitätsstrasse 81 um 19.30 Uhr.

Szenische Lesung von Ute Maria Lerner mit Live Gesang von Rachelina in Gitarrenbegleitung & ev. Pianobegleitung

 

Ute Maria Lerner zeichnet anlässlich des 100. Geburtstags von Anna Magnani am 07. März 2008 ein Portrait dieser vielschichtigen Persönlichkeit und bedeutenden Schauspielerin der Nachkriegszeit.

 

Sie lässt Zeitzeugen, Freunde, Kollegen und Regisseure wie Suso Cecchi d´Amico, Marcella di Marchis, Sidney Lumet, Giulietta Masina, Indro Montanelli, Vittorio de Sica, Lietta Tornabuoni, Luchino Visconti, Tennessee Williams zu Wort kommen, ebenso wie Luca Magnani und Anna Magnani selbst.

 

Die szenische Lesung ist das erste umfassendere Dokument über Anna Magnani in Deutsch. 2006 ist die szenische Lesung und die Photoausstellung im offiziellen Programm der Berlinale zu sehen gewesen im italienischen Kulturinstitut in Berlin.

 

Rachelina singt Stornelli/ Canzoni, u.a Lieder, die auch Anna Magnani in Ihren Filmen gesungen hat.

 

Eintritt Frei!

Veranstalter: Die Freunde des italienischen Kulturinstituts

 

Weitere Infos unter:

 

www.maria-lerner.de

www.rachelina.com

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑