Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Dancing Chorus Line", Tanzstück von Annett Göhre - Theater Plauen-Zwickau "Dancing Chorus Line", Tanzstück von Annett Göhre - Theater Plauen-Zwickau "Dancing Chorus Line",...

"Dancing Chorus Line", Tanzstück von Annett Göhre - Theater Plauen-Zwickau

Premiere 27. Januar 2018 um 19.30 im Vogtlandtheater Plauen

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten, werden Träume wahr. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an das Talent und den Charakter der unzähligen Bewerber, die vom Ruhm auf der Bühne träumen. Und entsprechend unerbittlich und kompromisslos ist jedes Vortanzen. Auch in Annett Göhres Tanztheater verlangt der Choreograf von den Tänzerinnen und Tänzern über physische Höchstleistungen hinaus das Offenlegen von psychischen Schwächen und Schicksalen, um die besten Persönlichkeiten zu finden.

 

Jeder Tänzer inszeniert sich, um einen der begehrten Verträge zu ergattern. Anders als in dem bekannten Musical A Chorus Line liegt der Fokus bei diesem Tanztheater auf einem Vortanzen an einem deutschen Stadttheater. Das spiegelt sich auch in der Musikauswahl wider. Neben bekannten Melodien aus Film und Musical interpretiert eine Live-Band Titel von Karat, Katja Ebstein oder Missy Elliott.

Nach Motiven des Buches A Chorus Line von James Kirkwood und Nicholas Dante ¬ Live-Musik von Karat, Frank Bartel, Missy Elliott u.a. ¬ ab 12 Jahren.

  • Choreografie  Annett Göhre
  • Musikalische Leitung  Frank Bartel
  • Bühne/Kostüme  Karisma Costumes
  • Dramaturgie  Ulrike-Cordula Berger
     
  • Ronald Merz, Choreograf  
  • Michael Günther a. G.
  • Anna Mayer Judith Bohlen
  • Peter Williams  Elliot Bourke
  • Kana Mori  Miyu Fukagawa
  • Marlene  Nicole Stroh
  • Eduardo  Federico Politano
  • Germán Román Minguez  Adrián Ros Serrano
  • Natascha Ramanova  Ekaterina Tumanova
  • Enzo Amoroso  Vicenzo Vitanza
  • Ennxi  Yun Yeh
     
  • Teilnehmer/innen des Bewegungstrainings des Theaters Plauen-Zwickau
  • Mit Live-Band


Kartentelefon     [03741] 2813-4847/-4848  - Mail     service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑