Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DAS LAND DES LÄCHELNS von Franz Lehár im Schlossgarten NeustrelitzDAS LAND DES LÄCHELNS von Franz Lehár im Schlossgarten NeustrelitzDAS LAND DES LÄCHELNS...

DAS LAND DES LÄCHELNS von Franz Lehár im Schlossgarten Neustrelitz

Premiere: 1. Juli 2011, 20 Uhr. -----

 

Erzählt wird die rührende Geschichte der zum Scheitern verurteilten Liebe der Wienerin Lisa zum chinesischen Prinzen Sou-Chong

 

Uraufgeführt wurde diese romantische Operette 1929 in Berlin mit dem berühmten Tenor Richard Tauber. „Das Land des Lächelns“ wurde zu einem der größten Erfolge des berühmten Operettenkomponisten Franz Lehár. Bis heute ist sein Werk eines der meistgespielten Repertoirestücke. Das liegt nicht nur an der romantischen Handlung ohne Happy End, sondern auch an der wunderbaren Komposition mit musikalischen Leckerbissen wie 'Immer nur lächeln', 'Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt' und natürlich 'Dein ist mein ganzes Herz'.

 

Lisa, Tochter aus gutem Wiener Hause, verliebt sich in den chinesischen Prinzen Sou-Chong, der als Diplomat in Wien ist. Als dieser zurück in seine Heimat muss, begleitet sie ihn nach China und wird seine Frau. Die kulturellen Gegensätze belasten jedoch die Beziehung. Als Sou-Chong nach altem Brauch vier heimische Frauen heiratet, ergreift Lisa die Flucht. Der Prinz muss erkennen, dass er seine europäische Frau nicht halten kann und lässt sie mit einem traurigen Lächeln in ihre Heimat zurückkehren.

 

Zwar verweigert Lehár seinen Hauptfiguren und dem Publikum zwar ein Happy-End, entschädigt dafür aber mit einer faszinierenden Kraft des Gefühls und einer opernhaften Opulenz seiner Musik, die gleichwohl den einnehmenden Charme der Operette nicht zu kurz kommen lässt.

 

Text vonLudwig Herzer und Fritz Beda-Löhner

nach dem Libretto zur 1. Fassung (unter dem Titel Die gelbe Jacke) von Viktor Léon

 

Musikalische Leitung: Romely Pfund / Frank Obermair

Inszenierung: Jürgen Pöckel

Ausstattung: Roy Spahn

Choreografie: Bronislav Roznos

Chor: Gotthard Franke

 

Graf Ferdinand Lichtenfels Feldmarschallleutnant: Dieter Köplin

Lisa seine Tochter: Tonje Haugland, Rebekah Rota

Graf Gustav von Pottenstein Dragonerleutnant: Andrés Felipe Orozco

Exzellent Hardegg seine Tante: Gabriele Thomann

Ein General: Günter Menzel

Fini, Franzi, Vally, Tony und Lore junge Mädchen: Ballett

Ein alter Diener bei Lichtenfels: Heinz Schlenker

Prinz Sou-Chong: James Elliot / Alexander Geller

Mi seine Schwester: Susanne Ellen Kirchesch

Tschang, sein Oheim: Robert Merwald

Fu-Li Sekretär der chinesischen Gesandtschaft: Hyoung-Jun Lim

Obereunuch: Sigurd Karnetzki

 

Damen und Herren des Opernchores

Damen und Herren des Extrachores

Mitglieder der Komparserie des Landestheaters

Deutsche Tanzkompanie Neustrelitz

 

Die Neubrandenburger Philharmonie

 

Sa 2.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

So 3.07.11, 15:00 Schlossgarten Neustrelitz

Do 7.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

Fr 8.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

Sa 9.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

So 10.07.11, 18:00 Schlossgarten Neustrelitz

Do 14.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

Fr 15.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

Sa 16.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

So 17.07.11, 18:00 Schlossgarten Neustrelitz

Do 21.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

Fr 22.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

Sa 23.07.11, 20:00 Schlossgarten Neustrelitz

So 24.07.11, 15:00 Schlossgarten Neustrelitz

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑