Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das letzte Schiff" von Sting - Theater Plauen-Zwickau "Das letzte Schiff" von Sting - Theater Plauen-Zwickau "Das letzte Schiff" von...

"Das letzte Schiff" von Sting - Theater Plauen-Zwickau

Premiere Sa 08 Okt 2022, 19:30 Uhr, Vogtlandtheater Plauen

Gideon Fletcher verlässt als junger Mann die englische Industriestadt Wallsend. Das Bild riesiger Schiffsrümpfe und der gewalttätige Vater, der als Werftarbeiter sein Geld verdiente, prägten seine Kindheit. Gideon weiß nicht, dass er bei seiner Jugendliebe Meg Dawson ein Kind hinterlassen hat. 17 Jahre später kehrt er zurück und trifft auf seine Tochter Ellen (Stings Alter Ego), die die Stadt verlassen will, um als Musikerin in London Karriere zu machen.

 

Copyright: André Leischner

Gideon versucht, sich seiner Familie wieder anzunähern. Gleichzeitig will er gemeinsam gegen die drohende Schließung der Werft mit dem Gewerkschafter Billy Thompson und dem Vormann Jackie White an der Spitze kämpfen. Die Werftarbeiter:innen beschließen, aus Protest einfach weiterzubauen. So wird Gideon der Steuermann auf dem Schiff „Utopia“ und er versöhnt sich mit Meg und Ellen.

Inspiriert von Stings Biografie erzählt das Musical vom Leben der hart arbeitenden Werftarbeiter:innen im englischen Wallsend, das er selbst mit 18 Jahren verließ. Die Flucht aus dem eigenen Milieu und die Rückkehr nach Jahren, der gemeinschaftliche Kampf der Werftarbeiter:innen in Zeiten von radikaler Ökonomisierung sind die bestimmenden Themen des Musicals. 2009 wurde in Wallsend eine der größten britischen Werften, die Swan Hunter, geschlossen. Ein Abend mit der berührenden, eingehenden Musik von Sting.

Musik und Liedtexte von Sting, Neues Buch von Lorne Campbell, Original-Buch von John Logan und Brian Yorkey, Deutsch von Wolfgang Adenberg

Musikalische Leitung Sebastian Undisz  
Regie Dirk Löschner
Bühne und Kostüme Christopher Melching
Choreografie Sven Niemeyer
Dance Captain Vladimir Golubchyk  
Dramaturgie  Isabel Stahl, Luise Curtius
Musikalische Assistenz Melchior Walther  

Ellen Dawson Sabrina Pankrath  
Jackie White/Fährmann  Oliver Koch  
Gideon Fletcher  Daniel Koch
Peggy White   Susanne Rögner  
Meg Dawson  Claudia Lüftenegger
Fred Newlands/Joe Fletcher  Rüdiger Hellmann
Baroness Tynedale  Ute Menzel
Adrian Sanderson  Friedrich Steinlein
Davey Harrison  Hanif Idris
Billy Thompson  Philipp Andriotis
Mrs. Dees  Julia Hell
Der junge Gideon   Konstantin Pfrötzschner*/Sean Kühnl*
Die junge Meg  Mona Plattner/Anna-Lena Werner*
Cathleen  Kerstin Hänsch/Sylvia Lehnigk

Band
Keyboard  Sebastian Undisz
Gitarre   Philipp Wiechert/Andreas Faller
Schlagzeug  Daniel Klein
Violine  Thomas Prokein  
Akkordeon  Heidi Steger/Uwe Steger
Flöte  Frank Nowicki/Jan Grepling
Bassgitarre  Benjamin Richter

Kleindarsteller:innen und Chor
Sabine Arnold, Isabelle Fobo*, Lena Gems, Kerstin Hänsch, Judith Kubirske*, Sylvia Lehnigk, Lisa-Marie Okhof, Katrin Rösler, Lena Schicketanz, Jeannette Schmidt, Martina Schulz, Anna-Lena Werner*, Kristin Zweigler; Olaf Blechschmidt, Elias Eshun*, Carsten Hofmann, Sean Kühnl*, Konstantin Pfrötzschner*, Christian Pöhland, Adam Wahlgren*

In Kooperation mit der Theaterakademie Sachsen
*Auszubildende:r der Theaterakademie Sachsen

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑