Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der kleine Schornsteinfeger" - Kinderoper von Benjamin Britten im Staatstheater Darmstadt"Der kleine Schornsteinfeger" - Kinderoper von Benjamin Britten im..."Der kleine...

"Der kleine Schornsteinfeger" - Kinderoper von Benjamin Britten im Staatstheater Darmstadt

Premiere Sonntag, 25. Mai 2008, Kammerspiele, 15 Uhr

 

Sam ist von seinen Eltern an grausame Schornsteinfeger verkauft worden und hat heute seinen „black day“, das heißt er muss zum ersten Mal in einen Kamin klettern.

Doch er bleibt stecken. Allein gelassen scheint er verloren, doch die Kinder des Hauses hören seine Hilferufe. Ein aufregendes Versteckspiel beginnt … Die Kinderoper ist in ihrer Aussage zeitlos: Wo Unrecht ist, kann es bekämpft werden. Kinder können gemeinsam ihre Ideale verteidigen und Spaß dabei haben.

 

Britten vertonte diese Oper für und mit Kindern 1949 als dritten Akt seines didaktischen Schauspiels Let‘s make an Opera. Herausgekommen ist ein quirliges Werk für kleines Orchester, Kinderstimmen und erwachsene Sänger. Und da selbst das Publikum mitsingen darf, ist diese Oper ab sechs Jahren aufwärts für jedes Alter beste musikalische Unterhaltung.

 

Musikalische Leitung Alexander Stessin | Inszenierung Bettina Geyer | Bühne Fabian Lüdicke | Kostüme Kathrin Hümmerich

 

Mit Elisabeth Hornung (Mrs Baggott), Andreas Daum (Black Bob/Tom), Sven Ehrke (Clem/Alfred), Anja Vincken (Olga), Adrian Schörghofer/Mathis Vondung (Sam), Agata Siebert/Nicole Tschaikins (Julia Brook), Annette Bauer/Alina Schaefer (Sophie Brook), Karolin Brechtelsbauer/Noëmi Gmahl (Tina Crome), Leo Hubert/Sophie Köhler (Leo Crome)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑