Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der letzte Vorhang" von Maria Goos im Stadttheater Fürth"Der letzte Vorhang" von Maria Goos im Stadttheater Fürth"Der letzte Vorhang" von...

"Der letzte Vorhang" von Maria Goos im Stadttheater Fürth

Premiere: 21. Februar 2013, 20.00 Uhr, Kulturforum Fürth, Große Halle. -----

„Der letzte Vorhang“ ist ein raffiniertes Zweipersonen-Stück der niederländischen Autorin Maria Goos über die Welt des Theaters und über eine alte Liebe, die nach über zehn Jahren Trennung unverhofft wieder aufflammt.

Die Bühnenstars Lies und Richard galten einst als Traumpaar à la Liz Taylor und Richard Burton. Dann heiratete Lies einen reichen Gynäkologen, beendete ihre Karriere und zog nach Südfrankreich. Richard blieb beim Theater, allerdings mit gewaltigen Problemen. Seine Allüren, sein Größenwahn und besonders sein Alkoholkonsum haben so manche Schauspiel-Partnerin vergrault. Als mal wieder eine Kollegin nach einem Eklat die Probenarbeit beendet, kann nur Lies Richards aktuelle Theaterproduktion retten, denn es ist genau das Stück, mit dem Richard und Lies vor 30 Jahren ihre Ausbildung beendeten. Nach über zehn Jahren treffen sie erstmals wieder aufeinander. Die Mischung, die dabei entsteht, ist hochexplosiv.

 

Und natürlich probieren sie nicht nur. Die Theaterhandlung verbindet sich mit Szenen aus Gegenwart und Vergangenheit beider Leben. Wilder Slapstick wird von anrührenden Momenten abgelöst, alte Wunden reißen auf, und Lies und Richard müssen frühere Entscheidungen neu überdenken. Hätte sich Lies vielleicht doch für Richard entscheiden sollen, statt nach Südfrankreich zu ziehen? Und Richard? Wäre seine Karriere anders verlaufen, wenn er für Lies sein Leben umgekrempelt hätte?

 

Goos’ Stück gleicht einer Achterbahnfahrt der Gefühle: ein komisches Spiel der Kunst um die

todernsten Dinge des Lebens. Nach der deutschsprachigen Erstaufführung am Renaissance-Theater in Berlin inszeniert nun Intendant Werner Müller das Stück mit Michaela Domes und Hartmut Volle fürs Stadttheater Fürth neu.

 

Deutsch von Rainer Kersten

Produktion Stadttheater Fürth

 

Inszenierung: Werner Müller

Bühne: Christian van Loock l Kostüme: Heike Endres

 

mit Michaela Domes, Hartmut Volle

 

Weitere Vorstellungen: Freitag, 22. & Samstag, 23. Februar 2013, jeweils 20.00 Uhr

Donnerstag, 14. März & Freitag, 15. März 2013, jeweils 20.00 Uhr

 

Theaterkasse: Tel. 0911/974 24 00 • Fax 0911/ 974 24 44 • e-mail: theaterkasse@fuerth.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑