Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER MOND BRAUST DURCH DAS NECKARTAL - im Theater HeidelbergDER MOND BRAUST DURCH DAS NECKARTAL - im Theater HeidelbergDER MOND BRAUST DURCH...

DER MOND BRAUST DURCH DAS NECKARTAL - im Theater Heidelberg

Premiere am Freitag, 25. September 2020, 20.00–ca. 21.30 Uhr | Alter Saal

Lieder und Texte aus dem romantischen Exil von Schumann, Heine, Eichendorff und anderen. --- Ensemblemitglieder aus Musiktheater und Schauspiel konfrontieren die Romantik mit unserer Gegenwart. Was ist Romantik heute? In Holger Schultzes Inszenierung gehen die Sänger*innen Annika Mendrala und Wilfried Staber dieser Frage zusammen mit den Schauspieler*innen Esra Schreier, Daniel Friedl und Hendrik Richter nach und holen eine eigentlich längst vergangene Epoche mit viel Spaß und Musik ins Heute. Dafür sind sie mit diversen Musikinstrumenten gerüstet und haben eine Vielzahl an Überraschungen im Gepäck, die sich aus der Gegenüberstellung von Romantik und Heute, von Schauspiel und Musiktheater ergeben.

 

Copyright: Susanne Reichardt

Altbekannte Stücke erhalten auf diese Weise eine ganz neue Bedeutung und ein neues Eigenleben. Lieder von Franz Schubert begegnen Songs von Nina Hagen und Gedichten von Heinrich Heine sowie vielen weiteren Stars der Romantik, des aktuellen und des vorletzten Jahrhunderts. Die musikalische Leitung hat Studienleiter Johannes Zimmermann inne, der auf der Bühne auch am Klavier zu hören sein wird, unterstützt von Christian Huber am Schlagzeug.

Nicht nur die unterschiedlichen Stile, auch die behandelten Stoffe reichen entsprechend weit - von Geschichte über Politik bis zur Liebe. Auch im Bühnen- und Kostümbild spiegelt sich die Aktualität des Themas wider, Ausstatterin Katharina Andes bricht den romantischen Biedermeier-Stil hier mit modernen Elementen – und umgekehrt. Mit der Premiere von »Der Mond braust durch das Neckartal« wird zum ersten Mal in der neuen Spielzeit auch wieder Musiktheater am Theater und Orchester Heidelberg zu erleben sein – in ganz neuem Format.

Weitere Informationen sowie Karten unter www.theaterheidelberg.de oder an der Theaterkasse, Theaterstraße 10; 06221|5820.000; tickets@theater.heidelberg.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑