Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Reichsbürger" von Annalena & Konstantin Küspert im Landestheater Niederbayern "Der Reichsbürger" von Annalena & Konstantin Küspert im Landestheater... "Der Reichsbürger" von...

"Der Reichsbürger" von Annalena & Konstantin Küspert im Landestheater Niederbayern

Premiere am 24. Oktober 2020 um 19.30 Uhr im Landshuter Theaterzelt

Kennen Sie einen Reichsbürger? Ein-Personen-Stück gibt Einblick in die gefährliche Gedankenwelt der Reichsbürger. --- Die Reichsbürger tauchen immer wieder in den Nachrichten auf, meist nach Polizei-Razzien und Nennungen im Verfassungsschutz-Bericht. Aber was sind das eigentlich für Leute?

 

Um ihre Ziele und Überzeugungen kennen zu lernen, kann unzählige Einträge im Internet studieren. Oder man trifft einen. Einen wie Olaf S. aus Annalena und Konstantin Küsperts Ein-Personen-Stück „Der Reichsbürger“.

Olaf S. ist Reichsbürger und er will der Welt erklären, wie er denkt und lebt. Warum er daran glaubt, dass es die Bundesrepublik Deutschland gar nicht gibt. Warum er keinen Personalausweis hat. Und was seiner Meinung nach alles in unserem Land falsch läuft. Er gibt Einblicke in eine Welt und eine Gesinnung, die den allermeisten von uns sehr fremd sind. Vieles klingt anfangs noch logisch, ja fast vernünftig. Über unsinnigen Bürokratismus haben wir uns ja alle schon geärgert. Doch je länger er redet, desto dunkler und gefährlicher werden seine Visionen.

Die Autoren Annalena und Konstantin Küspert zeigen in „Der Reichsbürger“ die Gefährlichkeit dieser oft belächelten, aber brandgefährlichen politischen Bewegung, die in den letzten Jahren immer mehr Zulauf findet.

Regie & Ausstattug Christiane Silberhumer

Mit
Der Reichsbürger Olaf Schürmann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑