Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Reichsbürger" von Annalena & Konstantin Küspert im Landestheater Niederbayern "Der Reichsbürger" von Annalena & Konstantin Küspert im Landestheater... "Der Reichsbürger" von...

"Der Reichsbürger" von Annalena & Konstantin Küspert im Landestheater Niederbayern

Premiere am 24. Oktober 2020 um 19.30 Uhr im Landshuter Theaterzelt

Kennen Sie einen Reichsbürger? Ein-Personen-Stück gibt Einblick in die gefährliche Gedankenwelt der Reichsbürger. --- Die Reichsbürger tauchen immer wieder in den Nachrichten auf, meist nach Polizei-Razzien und Nennungen im Verfassungsschutz-Bericht. Aber was sind das eigentlich für Leute?

 

Um ihre Ziele und Überzeugungen kennen zu lernen, kann unzählige Einträge im Internet studieren. Oder man trifft einen. Einen wie Olaf S. aus Annalena und Konstantin Küsperts Ein-Personen-Stück „Der Reichsbürger“.

Olaf S. ist Reichsbürger und er will der Welt erklären, wie er denkt und lebt. Warum er daran glaubt, dass es die Bundesrepublik Deutschland gar nicht gibt. Warum er keinen Personalausweis hat. Und was seiner Meinung nach alles in unserem Land falsch läuft. Er gibt Einblicke in eine Welt und eine Gesinnung, die den allermeisten von uns sehr fremd sind. Vieles klingt anfangs noch logisch, ja fast vernünftig. Über unsinnigen Bürokratismus haben wir uns ja alle schon geärgert. Doch je länger er redet, desto dunkler und gefährlicher werden seine Visionen.

Die Autoren Annalena und Konstantin Küspert zeigen in „Der Reichsbürger“ die Gefährlichkeit dieser oft belächelten, aber brandgefährlichen politischen Bewegung, die in den letzten Jahren immer mehr Zulauf findet.

Regie & Ausstattug Christiane Silberhumer

Mit
Der Reichsbürger Olaf Schürmann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑