Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Spieler" von Fjodor M. Dostojewskij, Theater Magdeburg"Der Spieler" von Fjodor M. Dostojewskij, Theater Magdeburg"Der Spieler" von Fjodor...

"Der Spieler" von Fjodor M. Dostojewskij, Theater Magdeburg

Premiere Sa., 1. 10. 2011 um 19.30 Uhr im Schauspielhaus/ Studio. -----

Aus Geldmangel hat Fjodor Dostojewskij, ein passionierter Roulettespieler, einem Verleger vertraglich alle Rechte an seinen Werken, selbst den noch gar nicht geschriebenen, in Aussicht gestellt – falls er diesem nicht bis zum 1. November einen neuen Roman liefern kann.

 

Anfang Oktober existiert noch keine einzige Zeile dieses neuen Werkes, doch innerhalb von nur sechsundzwanzig Tagen schreibt er schließlich in einem Parforce-Ritt den »Spieler« und rettet sich gerade noch vor dem kompletten wirtschaftlichen Ruin. In der Erzählung spekuliert eine adelige Familie auf den Tod einer Erbtante, um sich mit dem Erbe von immensen Schulden freizukaufen. Doch die Tante stirbt nicht und macht allen einen Strich durch die Rechnung.

 

Dostojewskij seziert in diesem Gesellschaftspanorama das Phänomen der Abhängigkeit vom Glücksspiel, verquickt mit ruhelosen Hass- und Liebesleidenschaften.

 

Regie Jan Jochymski

Bühne/Kostüme Thilo Reuther

 

Mit Luise Audersch, Julia Schubert; Andreas Guglielmetti, Konstantin Marsch, Sebastian Reck, Bastian Reiber, Peter Wittig

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑