Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "Glare", Kammeroper von Søren Nils Eichberg, THEATER KOBLENZDeutsche Erstaufführung: "Glare", Kammeroper von Søren Nils Eichberg, THEATER...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: "Glare", Kammeroper von Søren Nils Eichberg, THEATER KOBLENZ

Premiere am Samstag, den 11. März 2017 um 19:30 Uhr im Großen Haus. -----

Auf den ersten Blick scheinen Lea und Alex ein perfektes Paar zu sein. Die Beziehung bekommt allerdings einen Riss, als Alex feststellt, dass Lea seine alltäglichen Abläufe und Handlungen mechanisch reproduziert und immer exakt nach den gleichen Mustern nachahmt.

 

Michael, Alex' bester Freund, offenbart ihm, der Schöpfer von Lea zu sein, einem „Learning Exposed Android”. Trotz der idealisierten und vollkommenen Nachbildung einer Frau gerät Alex in einen Gewissenskonflikt. Kann man eine Frau lieben, die einen Microchip als Herz trägt? Was macht Lea, wenn sie allein ist? Schaltet sie sich ab oder geht sie menschlichen Tätigkeiten nach?

 

Die jüngste Oper von Søren Nils Eichberg mit dem Libretto von Hannah Dübgen, uraufgeführt als Studioproduktion des Royal Opera House Covent Garden, weist komplexe Elemente auf, die nach musikalischer Anarchie klingen. Der Komponist vereint Techno-Beats und Industrial Sounds mit

trügerisch-lieblichen Momenten für Akustikinstrumente und verbindet sie zu kurzen, episodenhaften Szenen. Ein fesselnder, emotionaler, opernhafter Thriller.

 

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren wird aufgrund der Handlung des

Stückes der Besuch nicht empfohlen.

 

Libretto von Hannah Dübgen

 

Musikalische Leitung: Karsten Huschke

Inszenierung: Waltraud Lehner

Bühne: Ulrich Frommhold

Kostüme: Katherina Kopp

Video: Georg Lendorff

Dramaturgie: Anna Drechsler

 

Mit Hana Lee, Martin Shalita, Haruna Yamazaki, Christoph Plessers

Statisterie

Staatsorchester Rheinische Philharmonie

 

Weitere Vorstellungen: 18./ 23./ 26. März; 19. Juni

Werkeinführung 30 Minuten vor jeder Vorstellung im Oberen Foyer

 

Karten und Informationen:

Theaterkasse im Forum Confluentes, Zentralplatz 1, täglich von 10:00 bis

18:00 Uhr geöffnet, Tel.: (0261) 129 2840 & 129 2841

Internet: www.theater-koblenz.de

 

 

Markus Scherer

-Pressereferent-

 

Clemensstraße 5

56068 Koblenz

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑