Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "The Homefront" von Enda Walsh, Theater Krefeld/MünchengladbachDeutsche Erstaufführung: "The Homefront" von Enda Walsh, Theater...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: "The Homefront" von Enda Walsh, Theater Krefeld/Münchengladbach

Premiere: Donnerstag, 28. Mai 2009, 20 Uhr, Krefeld, Fabrik Heeder, Studiobühne I

 

Seit vielen Jahren haben Dinny (Sven Seeburg) und sein Sohn Blake (Ronny Tomiska) ihre Wohnung im fünfzehnten Stock einer Londoner Mietskaserne nicht mehr verlassen.

 

Nur Blakes Bruder Sean Frederik Leberle) steigt täglich hinab in den nahe gelegenen Supermarkt – es ist der einzige Kontakt zur Au-ßenwelt, den sein Vater duldet. Hier kauft der junge Mann die Requisiten für ein Theaterstück, das Vater und Söhne Tag für Tag in den eigenen vier Wän-den proben: ein seit zwei Jahrzehnten sich wiederholendes Zwangsritual, des-sen präziser Vollzug von Dinny geradezu wahnhaft überwacht wird. Inhalt des immer gleichen Spiels sind die rätselhaften Umstände von Dinnys überstürzter Flucht aus Irland, bei der er nicht nur die Mutter seiner Kinder, sondern auch mehrere Leichen zurückließ. Doch nach und nach kommt ans Licht, was an jenem verhängnisvollen Tag in Cork tatsächlich geschah… Als die junge Kas-siererin Hayley (Floriane Kleinpaß) in die hermetisch geschlossene Welt der drei Männer eindringt, scheint sich für Sean und Blake die lang ersehnte und zugleich gefürchtete Fluchtmöglichkeit zu eröffnen. Doch wie sollen sie den Gefahren begegnen, die im Großstadtdschungel auf sie lauern?

 

Der gebürtige Ire Enda Walsh hat ein brillantes, hochemotionales Familien-psychogramm entworfen, das mehr ist als ein „Spiel im Spiel“. – „The Ho-mefront“ wurde im März 2006 am Druid Theatre in Irland uraufgeführt und ist nun erstmals in Deutschland unter der Regie von Dominik Günther zu sehen. Bühne und Kostüme: Heike Vollmer, Dramaturgie: Vera Ring.

 

Karten gibt es an der Krefelder Theaterkasse, Tel.: 02151/805-125.

 

Weitere Aufführungen im TaZ Krefeld:

02. Juni 2009 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder | Studiobühne I

13. Juni 2009 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder | Studiobühne I

18. Juni 2009 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder | Studiobühne I

20. Juni 2009 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder | Studiobühne I

26. Juni 2009 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑