Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Woman of the Year" in PforzheimDeutschsprachige Erstaufführung: "Woman of the Year" in PforzheimDeutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Woman of the Year" in Pforzheim

(Die Frau des Jahres), Musical von John Kander und Fred Ebb,

Premiere Mittwoch, 28. März 2007, 20.00 Uhr.

 

Tess Harding (Lilian Huynen), bekannt als engagierte Fernsehmoderatorin, ist eine viel beachtete, eigenwillige Frau: gebildet, trinkfest, geschieden.

 

Da sie ihrer Sache immer absolut sicher ist, schreckt sie auch vor bissigen Kommentaren nicht zurück. Diesmal sind es die beliebten Comicstrips, die sie als banale, in jeder Hinsicht wertlose „Funnies“ lächerlich macht. Der Cartoonist Sam Craig (Jon Geoffrey Goldsworthy), in seiner Berufsehre gekränkt, rächt sich mit der Erfindung einer neuen Figur: Tessie Cat, eine ziemlich arrogante, aber ahnungslose Katzendame. Tess tobt. Bei ihrer ersten persönlichen Begegnung kracht es noch heftig zwischen ihr und Sam, dann funkt es gewaltig, und wenig später sind die beiden verheiratet. Aber es ist nicht ganz leicht, Ehemann einer „Frau des Jahres“ zu sein …

 

 

Kander und Ebbs Musical (nach dem gleichnamigen Film von 1942 mit Katherine Hepburn und Spencer Tracy) schildert einen vergnüglichen Geschlechterkampf nach dem Vorbild der Screwball-Comedies der 40er Jahre: mit Tempo, Witz und Hintersinn, charaktervollen Songs, schwungvollen Ensembles und melancholischen Momenten. Die Uraufführungsproduktion 1981 am Palace Theatre, New York, wurde mit Tony Awards für Buch, Komposition und Liedtexte ausgezeichnet. In der Übersetzung des Musical-Fachmanns Hartmut H. Forche kommt das Stück jetzt am Theater Pforzheim zur deutschsprachigen Erstaufführung.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑