Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Fledermaus" von Johann Strauss im Theater Magdeburg"Die Fledermaus" von Johann Strauss im Theater Magdeburg"Die Fledermaus" von...

"Die Fledermaus" von Johann Strauss im Theater Magdeburg

Premiere: Sa, 19.02.2011, 19.30 Uhr, Opernhaus / Bühne

 

Es war für den renommierten Anwalt Dr. Falke wahrlich kein Vergnügen, als er nach einem Kostümfest von seinem Freund Gabriel von Eisenstein sturzbetrunken und im Fledermauskostüm auf dem Marktplatz liegengelassen und so am nächsten Morgen zum Gespött der ganzen Stadt wurde.

Das schreit natürlich nach Rache, und heute Abend ist es endlich so weit! Falke lädt den nichtsahnenden Eisenstein, der eigentlich just eine Arreststrafe wegen Beamtenbeleidigung antreten sollte, auf das verruchte Fest des Prinzen Orlofsky ein. Dass Eisenstein dort auch auf seine verkleidete Gattin Rosalinde, das kesse Stubenmädchen Adele und Gefängnisdirektor Frank treffen wird, verrät er dem Freund allerdings nicht …

 

Endlich ist sie wieder in Magdeburger zu sehen und zu hören: Johann Strauß’ »Fledermaus« aus dem Jahre 1874 – Gipfelpunkt der klassischen Operette und ein perfekt gemachtes Unterhaltungsstück für wirklich jedermann. Freuen Sie sich auf eine festliche Ballatmosphäre, auf Tanz, auf Champagner und auf Melodien wie Adeles »Mein Herr Marquis«, Rosalindes Csárdás »Klänge der Heimat« und den überschäumenden Finalgalopp »Im Feuerstrom der Reben«!

 

Operette in drei Akten

Libretto von Carl Haffner und Richard Genée

Nach der Komödie »Le Réveillon« von Ludovic Halevy und Henri Meilhac

 

Musikalische Leitung Johannes Stert

Regie Aron Stiehl

Bühne Jürgen Kirner

Kostüme Dietlind Konold

Choreografie Karl Alfred Schreiner

Dramaturgie Michael Otto

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑