Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die neue Weihnachtsrevue! "Berghotel Enzian“ - Lieder und Geschichten zur Winterzeit in Zollbrücke im Oderbruch, Theater am RandDie neue Weihnachtsrevue! "Berghotel Enzian“ - Lieder und Geschichten zur...Die neue...

Die neue Weihnachtsrevue! "Berghotel Enzian“ - Lieder und Geschichten zur Winterzeit in Zollbrücke im Oderbruch, Theater am Rand

Premiere Freitag, 02.12. um 19:30 Uhr

Der Schnee kündigt ein liebliches Ereignis an. Nimmt man den Frost noch hinzu und das Gefühl im Innern, so muss der Heilige Abend nicht weit sein. Eingeschlossen im Berghotel „Zum Enzian“ inmitten von zauberhafter Winterlandschaft erzählt und singt man die schönsten Weihnachts- und Wintergeschichten. Solange das Kaminfeuer noch brennt...

 

 

 

Mit dabei sind die Schauspielerin Bärbel Röhl, Sopranistin Martina Müller, Bariton Matthias Jahrmärker sowie Intendant und Dirigent Tobias Morgenstern mit dem Zäckericker Bergquartett.

Spielort ist das Foyer eines hochgelegenen Berghotels, vielleicht in den Alpen. In früheren Zeiten war es wohl mal ein nobles Quartier für ein gediegenes Wintervergnügen. Die Touristen kommen heute noch dort hin, um Ski zu fahren, den Winter zu genießen, oder sich zu amüsieren und ein schöne Zeit in der einsamen Natur zu verbringen.
Geführt wird das Hotel von einer älteren, betuchten Hotelierswitwe. Wir treffen dort Lady Snowland, eine wohlhabenden Dame aus dem englischen Adelshaus, einen Volksliedersänger aus dem Erzgebirge, der sich ein Stelldichein gibt mit Seilbahnmonteuren, Hotelboys und Kofferträgern.
Zwischen Schneestürmen und Lawinen ist es recht gemütlich dort oben. Man erzählt sich romantische Geschichten vom Winter, von Eis und Schnee, weihnachtliche Begebenheiten, man singt Schlager, klassische Lieder, moderne Songs oder auch Arien und Couplets aus Operetten...

Immer wieder tauchen seltsame Besucher in der Lobby des Hotels auf, die ihre Lieder und Musikstücke mitbringen. Natürlich hat das Hotel eine eigene Band, die im Foyer spielt, es gibt ein Weihnachtsessen am Heiligabend, während es draußen stürmt und schneit.

Was kann einem besseres passieren, als fern ab vom Getöse der Menschheit unter dem sternenklaren, dezemberkalten Weihnachtshimmel frische Bergluft zu atmen und eins zu werden mit der Natur!

  • Samstag, 03.12. um 15:00 und 19:30 Uhr
  • Sonntag, 04.12. um 16:00 Uhr
  • Montag, 04.12. um 15:00 Uhr
  • Dienstag, 05.12. um 15:00 Uhr
  • Mittwoch, 06.12. um 15:00 Uhr
  • Donnerstag, 07.12. um 15:00 und 19:30 Uhr
  • Freitag, 08.12. um 15:00 und 19:30 Uhr

Reservierungen per Telefon: 033 457 - 665 21 oder unter www.theateramrand.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑