Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE SPANISCHE FLIEGE, Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach, STAATSTHEATER COTTBUS:DIE SPANISCHE FLIEGE, Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach, STAATSTHEATER...DIE SPANISCHE FLIEGE,...

DIE SPANISCHE FLIEGE, Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach, STAATSTHEATER COTTBUS:

Premiere am Sonntag, 9. Oktober 2016, 19.00 Uhr, Großes Haus. -----

Mostrichfabrikant Klinke versucht mit allen Mitteln einen Skandal zu verhindern: Klinkes Frau, Vorsitzende des „Vereins zur Hebung der Sittlichkeit“, deckt das heimliche Verhältnis ihrer Tochter Paula mit dem ehrgeizigen Rechtsanwalt Gerlach auf.

 

Für beide Klinkes ein absolutes No-Go, denn Gerlach stört die weitgediehenen Heiratspläne für Paula. Der Anwalt hat zudem seine Hände auf Akten, die ein 25 Jahre altes Geheimnis des Senffabrikanten verraten, eine Affäre mit einer Varietétänzerin, genannt die „spanische Fliege“, der ein Sohn „entsprang“, für den Klinke, ohne ihn je gesehen zu haben, Alimente zahlt.

 

Am Staatstheater Cottbus brachte Schauspieldirektor Mario Holetzeck erst kürzlich Shakespeares Tragödie „Hamlet“ auf die Bühne. Nun gibt er mit dem berühmten Schwank „Die spanische Fliege“ seinem spielfreudigen Ensemble Raum für pointierte Dialoge und zwerchfellstrapazierenden Slapstick. Die Premiere ist am Sonntag, 9. Oktober 2016, 19.00 Uhr im Großen Haus.

 

Susanne Suhr entwarf die Kostüme und Gundula Martins weiß gepolsterte Bühnenfläche wird zur Spielwiese, auf der Stolperflüge, fluchtartige Kopfsprünge, erotisierte Ohnmachten oder verliebte Karambolagen keine blauen Flecke hinterlassen. Mit dabei sind auch die Geräuschmacher Tobias Dutschke und Dietrich Petzold, die dem Ganzen eine Portion clownesker Zirkusakustik verleihen.

 

Es spielen: Amadeus Gollner, Susann Thiede, Lucie Thiede, Matthias Manz, Lisa Schützenberger, Gunnar Golkowski, Henning Strübbe, Michael Becker, Oliver Seidel, Boris Schwiebert, Johannes Kienast, Michael von Bennigsen

 

Die nächsten Vorstellungen:

 

So 16.10., 19 Uhr; So 6.11., 19 Uhr; Sa 26.11., 19.30 Uhr; Do 1.12., 19.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑