Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE SPANISCHE FLIEGE, Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach, STAATSTHEATER COTTBUS:DIE SPANISCHE FLIEGE, Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach, STAATSTHEATER...DIE SPANISCHE FLIEGE,...

DIE SPANISCHE FLIEGE, Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach, STAATSTHEATER COTTBUS:

Premiere am Sonntag, 9. Oktober 2016, 19.00 Uhr, Großes Haus. -----

Mostrichfabrikant Klinke versucht mit allen Mitteln einen Skandal zu verhindern: Klinkes Frau, Vorsitzende des „Vereins zur Hebung der Sittlichkeit“, deckt das heimliche Verhältnis ihrer Tochter Paula mit dem ehrgeizigen Rechtsanwalt Gerlach auf.

 

Für beide Klinkes ein absolutes No-Go, denn Gerlach stört die weitgediehenen Heiratspläne für Paula. Der Anwalt hat zudem seine Hände auf Akten, die ein 25 Jahre altes Geheimnis des Senffabrikanten verraten, eine Affäre mit einer Varietétänzerin, genannt die „spanische Fliege“, der ein Sohn „entsprang“, für den Klinke, ohne ihn je gesehen zu haben, Alimente zahlt.

 

Am Staatstheater Cottbus brachte Schauspieldirektor Mario Holetzeck erst kürzlich Shakespeares Tragödie „Hamlet“ auf die Bühne. Nun gibt er mit dem berühmten Schwank „Die spanische Fliege“ seinem spielfreudigen Ensemble Raum für pointierte Dialoge und zwerchfellstrapazierenden Slapstick. Die Premiere ist am Sonntag, 9. Oktober 2016, 19.00 Uhr im Großen Haus.

 

Susanne Suhr entwarf die Kostüme und Gundula Martins weiß gepolsterte Bühnenfläche wird zur Spielwiese, auf der Stolperflüge, fluchtartige Kopfsprünge, erotisierte Ohnmachten oder verliebte Karambolagen keine blauen Flecke hinterlassen. Mit dabei sind auch die Geräuschmacher Tobias Dutschke und Dietrich Petzold, die dem Ganzen eine Portion clownesker Zirkusakustik verleihen.

 

Es spielen: Amadeus Gollner, Susann Thiede, Lucie Thiede, Matthias Manz, Lisa Schützenberger, Gunnar Golkowski, Henning Strübbe, Michael Becker, Oliver Seidel, Boris Schwiebert, Johannes Kienast, Michael von Bennigsen

 

Die nächsten Vorstellungen:

 

So 16.10., 19 Uhr; So 6.11., 19 Uhr; Sa 26.11., 19.30 Uhr; Do 1.12., 19.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑