Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Du sollst nicht lieben" - Musikalische Komödie von Georg Kreisler - Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau"Du sollst nicht lieben" - Musikalische Komödie von Georg Kreisler - Gerhart..."Du sollst nicht lieben"...

"Du sollst nicht lieben" - Musikalische Komödie von Georg Kreisler - Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere 08.09. 2012 | 19:30 Uhr | Theater hinterm Vorhang in Zittau. -----

ER, nicht mehr ganz taufrischer Musikkritiker mit Bindungsängsten, trifft auf die wesentlich jüngere SIE, die auf der Suche nach einem Vater für ihre Tochter ist. So wie ER hat SIE ihn sich jedoch nicht vorgestellt und geht merklich auf Distanz.

Auch seine Einstellung zur Ehe ändert sich, nicht zuletzt, da er ja – endlich – zur Sache kommen will. Aber die langersehnte Liebesnacht verläuft anders, als erwartet: Es siegt der Pragmatismus – ER hat das Alleineleben satt und SIE wählt den bequemen Weg, der sich bald schon als der unbequemere herausstellt: ER geht mit seiner Sekretärin fremd. Aber SIE bleibt ihm nichts schuldig...

 

Musik von Johann Sebastian Bach, Pietro Mascagni, Gioacchino Rossini,

Franz Schubert, Peter Tschaikowsky & Georg Kreisler

 

Musikalische Leitung | Klavier: Maria Hinze

Inszenierung: Frieder Venus

Arrangeur: Michael Hinze

Ausstattung: ÄNN

 

Josef Bohumil Brscht: Hans-Peter Struppe

Maria Magdalena Landertinger: Laura Scherwitzl

 

WEITERE VORSTELLUNGEN

Hinterm Vorhang / Görlitz

Freitag, 26.10.2012 19:30 Uhr

Sonntag, 04.11.2012 19:00 Uhr

 

Theater Zittau hinterm Vorhang

Sonntag, 09.09.2012 15:00 Uhr

Freitag, 14.09.2012 19:30 Uhr

Freitag, 21.09.2012 19:30 Uhr

Samstag, 29.09.2012 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑