Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Elfriede Jelinek, "Ulrike Maria Stuart", Theater AugsburgElfriede Jelinek, "Ulrike Maria Stuart", Theater AugsburgElfriede Jelinek,...

Elfriede Jelinek, "Ulrike Maria Stuart", Theater Augsburg

Premiere 7.10.2012, 19:00, brechtbühne. -----

Zwei Frauen, zwei Irrlichter spuken durch die Weltgeschichte und die jüngere deutsche Vergangenheit: Sie sind zwei Königinnen - die machtbewusste Elisabeth I. und die wegen ihrer Schönheit gerühmte Maria Stuart.

Und sie sind zwei Terroristinnen - die glamouröse Stadtguerillera Gudrun Ensslin und die linke Vordenkerin Ulrike Meinhof. Auch nach der Inhaftierung in Stammheim ist ihre Rivalität noch nicht beendet. Gudrun Ensslin will den Triumph über Ulrike Meinhof, die totale Unterwerfung, die geistige und physische Vernichtung.

 

Was treibt die Frauen zur Gewalt, was ermächtigt sie, über Leben und Tod zu bestimmen, und woher kommt der Hass? Die Logik der Machtausübung scheint das Frausein auszuschließen, ein Egotrip beginnt, der im Ich-Verlust endet. Es kalauert, knirscht und karamboliert, wenn sich in Elfriede Jelineks Sprachkaskaden gesellschaftspolitische Diskurse in tollkühnen Assoziationsketten zur Unkenntlichkeit verknoten.

 

Mit Ulrike Maria Stuart kommt zum ersten Mal ein Stück der Nobelpreisträgerin in Augsburg zur Aufführung.

 

Inszenierung: Sylvia Sobottka

Bühne und Kostüme: Anna van Leen

Video: Philipp Karau, Stephanie Kayß

Dramaturgie: Barbara Bily

 

Mitwirkende: Ute Fiedler, Eva Maria Keller, Lea Sophie Salfeld, Florian Innerebner

PREMIERE: 07.10.2012

Gewählter Termin:

 

Weitere Termine:

So 07.10.12 · Do 11.10.12 · Sa 13.10.12 · Di 16.10.12 · Fr 19.10.12 · Mi 24.10.12 · Do 25.10.12 · Fr 02.11.12 · Sa 08.12.12 · So 16.12.12 · Do 17.01.13

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑