Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
EXTRAWURST von Dietmar Jacobs & Moritz Netenjakob - WOLFGANG BORCHERT THEATER MünsterEXTRAWURST von Dietmar Jacobs & Moritz Netenjakob - WOLFGANG BORCHERT THEATER...EXTRAWURST von Dietmar...

EXTRAWURST von Dietmar Jacobs & Moritz Netenjakob - WOLFGANG BORCHERT THEATER Münster

Premiere Do 28. November 2019 | 20 Uhr

Ein Stück über die vermeintlichen Grenzen der Toleranz und die Abgründe unserer Diskussionskultur.. --- Beginnt die deutsche Leitkultur bereits beim Grillen? Und ist es nötig, für das einzige türkische Mitglied eines Tennisclubs einen eigenen Grill anzuschaffen?

 

Copyright: F Iven

Es ist eigentlich nur eine Formalie: Auf der Mitgliederversammlung eines Tennisclubs soll – als letzter Punkt der Tagesordnung, bevor es endlich zum Buffet übergehen kann – darüber abgestimmt werden, ob ein neuer Grill organisiert werden soll. Doch was ist mit dem einzigen türkischen Mitglied des Vereins? Eine einfache Frage – eigentlich. Ehe sich die Mitglieder versehen, befinden sie sich in einer Grundsatzdiskussion über Toleranz, Religion und die Anfänge der deutschen Leitkultur. Und noch bevor die Frage geklärt werden kann, wie viele Freiräume man einer Minderheit einräumen muss, zerlegt der Club sich selbst . . .

Mit dem bissigen Schauspiel legen die beiden Drehbuchautoren Jacobs und Netenjakob ihr erstes gemeinsames Theaterstück vor. Ein Stück, bei dem der Versuch, allem Verständnis gegenüberzubringen, mit aller Härte auf kulturellen Konservatismus trifft. Die Zuschauer selbst werden als Vereinsmitglieder Teil der Versammlung und erleben hautnah mit, wie der Club sich an seine Grenzen führt. Im Oktober 2019 feierte EXTRAWURST in Hamburg seine Uraufführung.

In EXTRAWURST versammeln sich fast alle Ensemblemitglieder des WBT auf der Bühne. Nach DIE MITWISSER aus der vergangenen Spielzeit führt Schauspielerin Monika Hess-Zanger erneut Regie und arbeitet auch hier wieder mit der Kostüm- und das Bühnenbildnerin Elke König zusammen.

Inszenierung | Monika Hess-Zanger
Bühne & Kostüme | Elke König
Dramaturgie | Tanja Weidner & Frederik Iven

Mitwirkende | Florian Bender | Rosana Cleve | Markus Hennes | Johannes Langer | Jürgen Lorenzen

Weitere Termine
Sa 30.  November | 20 Uhr | So 1. Dezember | 18 Uhr [Einführung 17 Uhr] | Do+Fr 12.+13. Dezember | 20 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑