Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Familien-Angebot bei den Hamburger PhilharmonikernFamilien-Angebot bei den Hamburger PhilharmonikernFamilien-Angebot bei den...

Familien-Angebot bei den Hamburger Philharmonikern

Beim 9. Philharmonischen Konzert am Sonntag, den 23. April, bieten die Philharmoniker wieder ein Familien-Angebot an: Kinder im Alter von 10 – 14 Jahren erhalten während der ersten Konzerthälfte im Studio E eine Einführung in das Werk, das in der zweiten Konzerthälfte gespielt wird und das sie dann gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern erleben.

Die Karten für die Kinder kosten 2 Euro, die Erwachsenen (max. 2 Pers.) zahlen je 21 Euro. Auf dem Programm steht beim 9. Konzert für die ganze Familie Schostakowitschs Sinfonie Nr. 8. Das Thema dieses Werkes ist ein ernsthaftes: Schostakowitsch schuf diese Sinfonie zur Zeit des 2. Weltkriegs und verarbeitet darin Gefühle wie Kriegsangst und Zorn, aber auch die Hoffnung auf wahren Frieden. Seine positive Grundhaltung drückt sich in seinem Vorwort aus: »Alles Dunkle und Schändliche wird vergehen; alles Schöne wird triumphieren«, schreibt der Komponist. Die Philharmoniker Hamburg und ihre Generalmusikdirektorin Simone Young präsentieren am 23. April, wie sich diese vielfältigen Gefühle in Musik ausdrücken lassen.

 

Mit dem Familien-Angebot haben die Philharmoniker Hamburg zu Beginn dieser Spielzeit ihr großes Engagement im Jugendbereich um ein weiteres attraktives Angebot erweitert. Zu den Aktivitäten des Orchesters zählen kontinuierliche Schulbesuche und die Konzertbeilage »Der Ohrenspitzer«. Des Weiteren werden Abonnements mit sechs Konzertbesuchen für Jugendliche bis 26 Jahre für den Festpreis von 30 Euro (auf allen Plätzen im Parkett) angeboten. 2005 haben die Musiker zudem eine Patenschaft für das Albert-Schweitzer-Jugendorchester (ASJ) übernommen; mit gemeinsamen Proben und ihrem Know-how unterstützen sie die Nachwuchstalente gezielt vor deren öffentlichen Konzerten.

 

Familien-Angebot der Philharmoniker Hamburg

 

9. Philharmonisches Konzert

Sonntag, 23. April 2006, 11.00 Uhr

 

Samuel Barber Adagio for Strings op. 11

Benjamin Britten Sinfonia da Requiem

Pause

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 8 c-moll op. 65

 

Veranstaltungsort: Laeiszhalle – Musikhalle Hamburg (Großer Saal)

Die Einführungsveranstaltung für Kinder (10-14 Jahre) findet im Studio E statt.

 

Karten zu 2 Euro für Kinder und zu 21 Euro für Erwachsene (maximal 2 Personen) sind an der Tageskasse der Hamburgischen Staatsoper, unter der Telefonnummer 040 / 35 68 68, im Internet unter www.philharmoniker-hamburg.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑