Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FAUST - ein musikalisches Traumspiel nach Johann Wolfgang von Goethe - Theater BonnFAUST - ein musikalisches Traumspiel nach Johann Wolfgang von Goethe -...FAUST - ein...

FAUST - ein musikalisches Traumspiel nach Johann Wolfgang von Goethe - Theater Bonn

Premiere Samstag, 24. Oktober 2020 | 19.30 Uhr | Opernhau

Goethes Faust ist wieder dort, wo er seine Karriere als Teufelspaktler begann: Allein, alt und verwirrt sitzt er da und aus dem Dunst und Nebel des Theaters steigen Erinnerungen auf: Gretchens fiese Fragen, Helenas klassische Kühle, Mephistos irritierende Ironie. In einer Flashback-Parallelmontage werden Faust I und Faust II zu einem beethovenesken musikalischen Erinnerungsmosaik transformiert: „Das Unzulängliche, hier wird’s Ereignis...“.

 

Auf den von Ekaterina Klewitz geleiteten Jugend- und Kinderchor zugeschrieben, wird dieses Gesamtkunstwerk von Regisseur Jürgen R. Weber auf die große Bühne des Bonner Opernhauses gebracht. Die Musik wird wie bei der szenischen WINTERREISE in einem neuen Kontext und Arrangement zu hören sein: „Das Unbeschreibliche, hier wird’s getan!“

Mit Musik von Ludwig van Beethoven, Richard Wagner, Giuseppe Verdi, Charles Gounod, Robert Schumann, Gustav Mahler, Franz Liszt, Johann Friedrich Reichardt und Arrigo Boito

Faust I  Ludwig Grubert
Faust II  Klaus Essler (Termine)
Niklas Linder (Termine)
Maxim Yurin (Termine)
Faust III  Santiago Sanchez
Mephisto  Vincenzo Neri
Helena  Susanna Kilian (Termine)
Mila Lehmann (Termine)
Emma Pilz (Termine)
Sarah Rölli (Termine)
Nele Dirks (Termine)
Gretchen  Anahig Edgarian (Termine)
Lusine Khanzadyan (Termine)
Barbara Prada Rojas (Termine)
Valentin  Roderick Palamar (Termine)
Klaus Essler (Termine)
Euphorion  Lena Miketta (Termine)
Klara Siegel (Termine)
Viktoria Telegina (Termine)
Idilsu Yaman (Termine)
Kaiser  Louis Bungartz (Termine)
Maximilian Teschner (Termine)
Saxophonist  Tobias Marc Rüger
Kinder- und Jugendchor  des Theater Bonn
Orchester  Beethoven Orchester Bonn

Musikalische Leitung und Arrangement  Ekaterina Klewitz
Regie und Konzeption  Jürgen R. Weber
Kostüme  Tristan Jaspersen
Video  Gretchen fan Weber
Licht  Friedel Grass
Einstudierung Kinder- und Jugendchor  Ekaterina Klewitz
Regieassistenz und Abendspielleitung  Maria Verdeguer
Musikalische Assistenz  Benedict Kearns
Studienleitung  Pauli Jämsä
Korrepetition  Igor Horvat
Benedict Kearns
Bühnenbildassistenz  Ansgar Baradoy
Inspizienz  Karsten Sandleben

Weitere Termine: 25. / 31. Oktober & 8. November sowie unter theater-bonn.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑