Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung:LIVE OR LET DIE? - von Simon Dworaczek und Ensemble / im Theater KOSMOS BregenzUraufführung:LIVE OR LET DIE? - von Simon Dworaczek und Ensemble / im Theater...Uraufführung:LIVE OR LET...

Uraufführung:LIVE OR LET DIE? - von Simon Dworaczek und Ensemble / im Theater KOSMOS Bregenz

Premiere am 24. September 2020 2020 um 20 Uhr

Die Welt ist im Umbruch. Und wo bleibt der Mensch? Was bedeutet das für unser Leben? Der Musiker Jörg Reissner und die Schauspielerinnen Jeanne-Marie Bertram und Magdalena Mair holen ihr Handwerk aus den verstaubten Kisten und tauchen ab in eine Welt, die langsam aus den Fugen gerät, erschaffen gemeinsam ein theatrales Wonderland. Zwischen Drama und Komödie. Zwischen Weltgeschehen und Alltagsszenen. Zwischen Fantasie und Realität.

 

Copyright: Theater Kosmos Bregenz

Und immer wieder die Frage: LIVE OR LET DIE? Wo geht es hin mit unserer Welt? Und wie berührt das große Welttheater uns ganz persönlich? Welche Auswirkungen hat das große Ganze auf unser privates Glück?  „Nach dem klassischen Verständnis des Dramas ist die Welt längst in der Krisis angekommen.  Was aber danach kommen mag, eine Katastrophe oder der Schimmer einer Katharsis, ist völlig offen. Das Welttheater wartet auf Akteure, um eine andere Erzählung zu beginnen.“ Philipp Blom

Darstellerinnen Magdalena Mair | Jeanne-Marie Bertram | Live-Musiker Jörg Reissner

REGIE/ KONZEPTION Simon Dworaczek | AUSSTATTUNG Hanna Schmaderer | LICHTDESIGN Jan Wielander

weitere Vorstellungen: 25.9./26.9./8.10./9.10./10.10./15.10./16.10./17.10. | jeweils 20 Uhr

Theater KOSMOS | schoeller 2welten | Mariahilfstraße 29 | Bregenz
Kartenvorverkauf www.theaterkosmos.at | Abendkassa ab 19 Uhr T 0043-(0)5574-44034- 13 |
karten@theaterkosmos.at

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑