Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Faust IFaust IFaust I

Faust I

von Johann Wolfgang Goethe

 

Premiere: Fr, 11.02., 20h, Großer Saal, Landestheater Tuebingen

Regie: Ole Georg Graf | Bühne & Kostüme: Martin Honsel | Musik: Wolf Butter

Mit: Christina Lisperoglou, Hildegard Maier, Lydia Stäubli; Björn Bonn, Klaus Cofalka-Adami, Roger Ditter, Nikolaos Eleftheriadis, Hagen von der Lieth, Alexandre Pelichet, Alexander Peutz, Stephan Schäfer, Gotthard Sinn

 

Regisseur Ole Georg Graf stellt sich mit FAUST I zum erstenmal dem LTT-Publikum vor. Der Max-Reinhardt-Seminarist inszeniert seit 2000 - zuletzt am Theater Dortmund GANZE TAGE, GANZE NÄCHTE von Xavier Durringer. Dort arbeitete er bereits mit Martin Honsel zusammen, der auch für FAUST I Bühne und Kostüme entwirft. Der Bildende Künstler studierte Bildhauerei an der Akademie der schönen Künste in Venedig, war bereits an zahlreichen Projekten in Österreich, Deutschland und Italien beteiligt. Der freischaffende Komponist Wolf Butter komponiert für FAUST I die Schauspielmusik. Butter arbeitete zuletzt mit gemeinsam mit Manfred Karge am Berliner Ensemble.

 

Weitere Vorstellungen: Sa, 12.02.; Do, 17.02.; Fr, 18.02. (mit Stückeinführung); Sa, 19.02.; Fr, 25.02., Do, 24.03.; Fr, 29.04. (mit Stückeinführung); jeweils 20h Großer Saal

Landestheater Tuebingen

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑