Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Festival The Expat Expo | Immigrant Invasion in BerlinFestival The Expat Expo | Immigrant Invasion in BerlinFestival The Expat Expo...

Festival The Expat Expo | Immigrant Invasion in Berlin

30. Mai bis 5. Juni 2016. -----

Das jährlich stattfindende Festival präsentiert am English Theatre Berlin | International Performing Arts Center seit 2013 ausgewählte Arbeiten aus der so vielfältigen, aber in großen Teilen noch unentdeckten internationalen freien Szene Berlins mit Arbeitssprache Englisch. Sechs Festivalabende zeigen einen Querschnitt dieser Szene über alle Sprachbarrieren und Genregrenzen hinweg. Den Abschluss bildet die Nachwuchsplattform „Exp(l)o(re)“ für kleinere oder noch unfertige Formate.

 

Theater, Tanz, Musical Performance, interaktive Installation, Dokumentarstück und weitere Formen der darstellenden Künste finden sich im Festivalprogramm. Einige Arbeiten wurden speziell für die EXPAT EXPO entwickelt – als Resultat einer künstlerischen Begegnung während des EXPAT-EXPO-Infoabends. Andere Arbeiten werden uraufgeführt oder im Anschluss an das Festival durch Deutschland touren.

 

Kuratiert wird das Programm von Festivalgründer Daniel Brunet, Producing Artistic Director des English Theatre Berlin | International Performing Arts Center. Die Kriterien hierbei sind künstlerische Exzellenz, Internationalität und kreative Vielfalt.

 

Neu in diesem Jahr ist der Titel. Schon von Anfang an spielt die EXPAT EXPO ironisch mit dem Begriff des Expatriate als dem „besseren Migranten“, der abseits des öffentlichen Diskurses zum Thema Migration zu stehen scheint: Der Expat ist keinem Integrationszwang unterlegen und muss nicht einmal die Sprache seiner Wahlheimat sprechen. THE EXPAT EXPO | IMMIGRANT INVASION lässt diese ungleiche Idee von Einwanderung nun direkt ins Auge springen.

 

Programm unter www.etberlin.de.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑