Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Folkwang Tanzabend mit zwei Uraufführungen in EssenFolkwang Tanzabend mit zwei Uraufführungen in EssenFolkwang Tanzabend mit...

Folkwang Tanzabend mit zwei Uraufführungen in Essen

Premiere am 20. Juni 2018 um 19.30 Uhr, Folkwang Universität der Künste in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden

Beim diesjährigen Tanzabend des Instituts für Zeitgenössischen Tanz stehen zwei Uraufführungen und zwei Neueinstudierungen auf dem Programm. Die Uraufführungen wurden von Sita Ostheimer, Tänzerin bei der Kompanie von Hofesh Shechter und Urs Dietrich, freier Choreograph u.a. am Theater in Trier eigens für diesen Abend entwickelt.

 

Copyright: Christian Clarke

Die Neueinstudierungen stammen von dem argentinischen Choreographen Daniel Goldin, der lange die Leitung des Tanztheaters der Städtischen Bühnen Münster inne hatte sowie dem flämisch-marokkanischen Choreographen Sidi Larbi Cherkaoui.

Das Stück von Sidi Larbi Cherkaoui mit dem Titel "Extracts from Frame(d)" wurde für die Biennale Tanzausbildung 2018 in Berlin einstudiert und war dort bereits im Februar im Hebbel am Ufer (HAU) zu sehen.

Daniel Goldin zeigt Ausschnitte aus den Choreographien "Lachrimae mundi", "Der Tod und das Mädchen" und "Stimmen, Hände, brüchige Stille".

Es tanzen Studierende des dritten und vierten Jahrgangs sowie der Masterstudiengänge. Für die Studierenden des vierten Jahrgangs ist dieser Abend zugleich die Künstlerische Abschlussprüfung. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden.  

Neben der Premiere des Folkwang Tanzabends finden weitere Vorstellungen am Donnerstag, 21. Juni, Freitag, 22. Juni und Samstag, 23. Juni jeweils um 19.30 Uhr in der Neuen Aula statt. 

Karten gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) telefonisch unter 0201 4903 231,    
per Mail an karten(at)folkwang-uni.de oder an der Abendkasse.   
  

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑