Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Giuseppe Verdi, "Der Troubadour (Il trovatore)", Theater Augsburg - Freilichtbühne 2011Giuseppe Verdi, "Der Troubadour (Il trovatore)", Theater Augsburg -...Giuseppe Verdi, "Der...

Giuseppe Verdi, "Der Troubadour (Il trovatore)", Theater Augsburg - Freilichtbühne 2011

PREMIERE: 03.07.2011, 20:30, Freilichtbühne. -----

 

Von der ersten Sekunde an zeigte sich Giuseppe Verdi fasziniert von der literarischen Vorlage El trovador aus der Feder des spanischen Dichters García Gutiérrez: Im Zentrum steht die glühende Liebe zweier Brüder zu der schönen Gräfin Leonora.

 

Nicht ahnend, dass sie beide Söhne des Grafen Luna und damit Brüder sind, werden sie zu unerbittlichen Widersachern. Überschattet wird diese tragische Liebeshandlung durch die Zigeunerin Azucena, deren Mutter vom alten Grafen Luna brutal verbrannt wurde und die nun auf Blutrache dringt. Um Gleiches mit Gleichem zu vergelten, verfolgt sie einen intriganten und brutalen Plan.

 

Nach Turandot bietet Il trovatore erneut ein großes italienisches Opernerlebnis vor der unvergleichlichen romantischen Kulisse einer der schönsten Freilichtbühnen Deutschlands. Unter der musikalischen Leitung von Kevin John Edusei sind in den Hauptpartien u. a. Sally du Randt als Gräfin Leonora, Kerstin Descher als Zigeunerin Azucena, Ji-Woon Kim als Troubadour Manrico und Seung-Gi Jung als Graf Luna zu erleben.

 

In italienischer Sprache

Libretto von Savadore Cammarano, mit Ergänzungen von Leone Emanuele Bardare, nach dem Drama El trovador (1836) von Antonio García Gutiérrez

 

Musikalische Leitung: Kevin John Edusei

Inszenierung: Valentina Simeonova

Bühne und Kostüme: Timo Dentler, Okarina Peter

Choreographie: Robert Conn

Einstudierung der Chöre: Karl Andreas Mehling

Dramaturgie: Marlene Hahn

 

Leonore: Sally du Randt

Inez: Stephanie Hampl

Graf von Luna: Seung-Gi Jung

Ferrando: Petar Naydenov

Azucena: Kerstin Descher

Manrico: Ji-Woon Kim

Ruiz: Oliver Marc Gilfert

Ein alter Zigeuner: Eckehard Gerboth

Ein Bote: Oliver Scherer

Weißclown: Thomas Kornack

Orchester: Orchester

Chor: Chor

Ballett: Ballett

 

Weitere Termine:

So 03.07.11 · Di 05.07.11 · Sa 09.07.11 · Mi 13.07.11 · Fr 15.07.11 · So 17.07.11 · Di 19.07.11 · Fr 22.07.11 · So 24.07.11 · Di 26.07.11 · Do 28.07.11 · Sa 30.07.11

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑